Neuer Elektro-Sportler greift Tesla an

3 Mrd.-Dollar-Investition

Neuer Elektro-Sportler greift Tesla an

Nächste Elektroauto-Offensive aus China: Das chinesische Internet-Unternehmen LeEco will in Huzhou (Provinz Zhejiang) drei Milliarden US-Dollar in einen drei Quadratkilometer großen Industriepark investieren. Das Herzstück soll dabei eine völlig neue Fabrik für Elektroautos bilden. Laut dem deutschen Fachmagazin “Automobil Produktion” sollen in dem Werk zunächst 200.000 Fahrzeuge pro Jahr gefertigt werden.

"Chinesischer Elon Musk"

In der Branche wird der LeEco-Gründer Jia Yueting mittlerweile als das chinesische Gegenstück zu Tesla-Gründer Elon Musk gehandelt. Der stets nach Innovation strebende Milliardär hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Visionen zur Elektromobilität und zum autonomen Fahren zu verwirklichen. Yueting plant auch gleich, in einer zweiten Phase, die Kapazität des Werks auf 400.000 Einheiten zu verdoppeln. Wann das Werk und die Phase 2 starten sollen, ließ der LeEco-Chef aber offen.

Prototyp

Das Start-up mit Fokus Elektromobilität und autonomes Fahren sorgte mit einem Prototyp eines Elektrosportwagens bereits für Aufsehen. Der LeSee (Bild oben) soll nicht nur gut aussehen, sondern auch extrem schnell sein und eine hohe Reichweite bieten. Wann das Fahrzeug in den Handel kommt und was es kosten soll, ließ LeEco noch offen. Für den Massenmarkt sind jedoch ohnehin erschwinglichere Elektroautos geplant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen