„Neuer“ Seat Leon Cupra startet in Österreich

300 PS Kompakter

„Neuer“ Seat Leon Cupra startet in Österreich

Wenige Wochen nach seiner Vorstellung kann der aufgefrischte Leon Cupra in Österreich bestellt werden. Wie berichtet, hat Seat sein sportliches Aushängeschild mit allen Neuheiten der normalen überarbeiteten Leon-Baureihe aufgerüstet und zudem die Leistung etwas erhöht. Den 2.0 TSI Motor mit 300 PS (+10 PS) gibt es ab sofort für alle Karosserievarianten, wahlweise mit manuellem 6-Gang Schaltgetriebe oder mit 6 Gang DSG. Bei der Kombi-Variante ST gibt es optional auch den 4Drive Allradantrieb in Kombination mit DSG (Bild oben).

>>>Nachlesen: „Neuer“ Seat Leon zum Kampfpreis

Performance

Der Motor ist nicht nur 10 PS stärker als jener des Leon Cupra 290, noch wichtiger ist die Zunahme beim maximalen Drehmoment von 350 Nm auf 380 Nm. Damit werden Überholvorgänge und Zwischenspurts noch souveräner erledigt. Damit die Kraft auch in Fahrspaß umgemünzt werden kann, verfügt der „neue“ Leon Cupra serienmäßig über eine adaptive Dämpferregelung (DCC), eine Progressivlenkung und ein elektronisches, selbstsperrendes Differential. Das Fahrverhalten kann zudem über das Cupra Drive Profile dem Geschmack des Fahrers angepasst werden. Es stehen fünf Modi zur Wahl: Comfort, Sport, Eco, Individual und der besonders sportliche Cupra-Modus.

SEAT-Leon-CUPRA-5tg-2017.jpg © Seat

Preise

Seat ist für sein gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt. Da macht auch der Top-Leon keine Ausnahme. Die Versionen mit manuellem 6-Ganggetriebe kosten ab 38.200 (3-Türer), ab 38.590 (Fünftürer) bzw. ab 39.740 Euro (Kombi). Für die DSG-Varianten werden mindestens 40.100, 40.490 bzw. 41.640 Euro fällig. Und die Kombiversion mit Allrad und DSG schlägt mit 43.640 Euro zu Buche. Damit kostet der frontgetriebene und fünftürige Leon Cupra fast exakt so viel, wie der 270 PS starke Konkurrent Peugeot 308 GTi, den es nur mit Frontantrieb und als Fünftürer gibt, und für den 38.450 Euro fällig werden.

>>>Nachlesen: Neuer Leon Cupra ist stärkster Seat aller Zeiten

Ausstattung

Für den spanischen Kompaktsportler sind eine Reihe von Fahrassistenzsystemen, wie der Stauassistent, der Spurhalteassistent, die adaptive Geschwindigkeitskontrolle und der Front Assist in Verbindung mit dem ACC, der jetzt auch Fußgänger erkennt, erhältlich. Zusätzlich ist er mit einer elektrischen Parkbremse und einem schlüssellosen Entriegelungs- und Startsystem ausgestattet. Das serienmäßige Navigationssystem mit seinem 8 Zoll (20,3 cm) großen Display ist das Highlight des Infotainmentsystems, das zum ersten Mal in einem Leon Cupra durch eine Induktionsladeschale in der Mittelkonsole ergänzt wird. Die aus dem Ateca bekannte Box beinhaltet ein drahtloses Ladegerät für kompatible Smartphones und einen GSM Antennenverstärker. Die Serienausstattung wird von Voll-LED-Scheinwerfern, Metallic-Lack, Einparkhilfe vorne und hinten sowie speziell gestylten 19-Zoll Felgen abgerundet.

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Seat Ateca 2.0 TDI DSG 4Drive im Test

Hier geht es zu den besten gebrauchten Seat-Modellen >>>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen