Opel Crossland X greift bei kleinen SUVs an

Neuer Crossover

Opel Crossland X greift bei kleinen SUVs an

Opel will im kommenden Jahr sieben neue Modelle auf den europäischen Markt bringen. Neben dem mit der Konzernschwester Chevrolet entwickelten, reichweitenstarken Elektroauto Ampera-e trägt ein neues Crossover-Modell im sogenannten B-Segment die Hoffnungen der Rüsselsheimer. In einem Teaser-Video ist der Newcomer aus der Voegelperspektive sogar bereits kurz zu sehen. Auf das Design lässt der kurze Ausschnitt aber noch keine Rückschlüsse zu. Dafür wird der endgültige Name bereits verraten:

Video zum Thema Opel Crossland X greift VW Tiguan an
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auf Peugeot 2008 Basis

Das gemeinsam mit dem französischen PSA-Konzern entwickelte Auto soll analog zum nahezu gleich großen Geländewagen "Mokka X" die neue Modellbezeichnung "Crossland X" tragen, wie Opel am Montag mitteilte. Dieser Newcomer teilt sich die Plattform mit dem Peugeot 2008 und wird im Gegensatz zum Mokka nur mit Frontantrieb erhältlich sein. Darüber hinaus wird der Crossland X rund 10 Zentimeter kürzer als sein großer Bruder, der es auf eine Länge von 4,28 Meter bringt.

Größeres Modell folgt

Im weiteren Jahresverlauf soll ein größeres Crossover-Modell im C-Kompaktsegment folgen, das sich die Technik mit dem neuen Peugeot 3008 SUV und 5008 SUV teilt. Die Absatzzahlen der kleineren Gelände- und Crossover-Fahrzeuge hätten sich in Europa seit 2010 verfünffacht. Mit den neuen Modellen will Opel seine Präsenz in diesem lange vernachlässigten Marktsegment stärken. Mit den Newcomern nimmt der Hersteller erfolgreiche Konkurrenten wie VW Tiguan, Ford Kuga, Mazda CX-5, Nissan Qashqai, Seat Ateca, Kia Sportage, Skoda Kodiaq oder Hyundai Tucson ins Visier. Im Vergleich zu diesen haben die neuen Peugeot-Modelle jedoch einen Nachteil: 3008 und 5008 sind ausschließlich mit Frontantrieb erhältlich. Die Konkurrenz bietet hingegen durchwegs auch Allradantrieb an. Mal sehen, ob Opel hier nachzieht, oder auch auf reine Fronttriebler setzt. Das wird wohl davon abhängen, ob die neue, mit PSA entwickelte Plattform überhaupt für Allradantrieb ausgelegt ist.

Neuer Insignia

Der bisher größte Opel Insignia kommt 2017 in gleich drei neuen Versionen als Limousine Grand Sport, von der wir bereits technische Daten und Erlkönigfotos veröffentlicht haben, Kombi (Sports Tourer) und Gelände-Kombi (Country Tourer). Schließlich wird der Transporter Vivaro erneuert.

>>>Nachlesen: Opel greift mit völlig neuem Insignia an

opel-sieben-in-2017.jpg Opel bezeichnet seine Offensive als "7 in 2017". (c) GM Company

So viele Neuheiten habe man noch nie in einem Kalenderjahr auf den Markt gebracht, teilte das Unternehmen mit. Von 2016 bis 2020 will Opel insgesamt 29 neue Modelle präsentieren. Schon innerhalb der nächsten zwölf Monate werde Opel mit den sieben neuen Modellen eine ganz andere Marke sein, erklärte Vorstandschef Karl-Thomas Neumann laut einer Mitteilung.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen