Sondermodelle

© Nissan

"Platin" für Nissan Pathfinder und Navara

Im Platinum-Dekor kommen zwei neue Sondermodelle für die beiden Nissan-Baureihen Pathfinder und Navara daher. Äußerlich heben sich die Allradler durch in „Gunmetal" lackierte Türgriffe, Außenspiegelgehäuse, Trittstufen und Felgen von den Serienmodellen ab. Auch die Kühlermaske "strahlt" in Mattgrau, beim Pathfinder zusätzlich auch die Dachreling.

Ausstattung

Sowohl der bis zu siebensitzige Pathfinder als auch der Pick-up Navara verfügen in dieser Ausführung über eine Rückfahrkamera. Deren farbiges Bild erscheint beim Einlegen des Rückwertsgangs im Rückspiegel und hilft so dem Fahrer die große Fuhre in Parklücken zu manövrieren. Beim Navara kommen zusätzlich eine mitgelieferte Anhängerkupplung und ein Navigationssystem von Pioneer hinzu.

Antrieb
Die Sondermodelle basieren auf dem mittleren Ausstattungsniveau SE. Nissan offeriert sie in Verbindung mit dem 190 PS starken 2.5-Liter-dCi-Turbodiesel. Dieser ist an ein Sechsgang-Schalt- oder - gegen Aufpreis - an ein Siebenstufen-Automatikgetriebe gekoppelt. Beim Navara haben Kunden ferner die Wahl zwischen Versionen mit und ohne Differenzialsperre sowie normalem Double-Cab-Aufbau oder der Variante mit um nochmals 100 Millimeter verlängerter Ladefläche (Long Bed).

Das Duo ist in Verbindung mit vier Außenfarben im Angebot: der Standard-Farbe Weiß und den drei Metallic-Tönen Schwarz, Silber und Black Pepper.

Preise
Die selbstbewussten Preise für den Pathfinder Platinum betragen 50.920 Euro für die Version mit Hand- und 54.720 Euro für die Variante mit Selbstschalter - Schnäppchen sehen anders aus. Die Konkurrenten bewegen sich aber auf ähnlich hohem Niveau. Für das Pick-up Sondermodell werden 34.849 Euro für das Schaltgetriebe- und 36.589 Euro für das Automatik-Modell fällig.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Horror-Crash mit BMW-Sportwagen i8
Völlig zerstört Horror-Crash mit BMW-Sportwagen i8
Von dem 137.000 Euro teurem Auto blieb nur ein Haufen Schrott übrig. 1
Mini-SUV: VW greift Opel Mokka an
Kleiner Tiguan Mini-SUV: VW greift Opel Mokka an
Der geplante Taigun „war zu kurz“. Nun soll es ein 4,30-Meter-Modell richten. 2
Neuer Crashtest deckt Mängel auf
Knautschzonen Neuer Crashtest deckt Mängel auf
Golf, Civic und Mégane wurden auf eine neue Art überprüft. 3
Volvo XC60 erneut vor Audi Q5 und Co.
Premium-SUV Volvo XC60 erneut vor Audi Q5 und Co.
Schweden konnten den Throm im heißumkämpften Segment verteidigen. 4
Citroen C4 Blue HDI 120 im Test
Komfort ist Trumpf Citroen C4 Blue HDI 120 im Test
Optisch erfreut der überarbeitete Franzose mit klarem, zeitlosem Design. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.