Renault nennt die Preise des neuen Clio

Günstige "First Edition"

© Renault

Renault nennt die Preise des neuen Clio

Vor einigen Wochen veröffentlichte Renault die ersten Fotos des brandneuen Clio. Wie berichtet, ist der ausgewachsene Kleinwagen das erste Modell der Franzosen, das die neue Designsprache der Marke zur Schau trägt. Seine offizielle Weltpremiere feiert der neue Clio im Rahmen des Pariser Autosalons 2012 (ab 12. September). Nun hat Renault auch den Starttermin und die Preise für Österreich verraten. Den Anfang macht der Fünftürer. Die Kombiversion, von der bereits ein Video aufgetaucht ist, wird voraussichtlich Anfang 2013 nachgereicht.

Renault Clio 2012 1/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 2/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 3/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 4/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 5/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 6/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 7/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 8/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 9/10

Renault Clio 2012

Renault Clio 2012 10/10

Renault Clio 2012

  Diashow

Vorne fällt am neuen Clio besonders das riesige weit oben platzierte Marken-Logo (Rhombus) auf. Es wird von schmalen Lufteinlässen und weit nach hinten reichenden Schweinwerfern eingebettet.

Am Heck stechen die schmalen, zweigeteilten Rückleuchten ins Auge. Die kleine Heckscheibe sieht ebenfalls sehr stylisch aus, dürfte die Rundumsicht jedoch etwas einschränken.

Die Dynamik setzt sich in der Seitenansicht fort. Kurze Überhänge, knackige Proportionen und die versteckten Türgriffe der hinteren Portale wirken ebenfalls sehr sportlich.

Hinzu kommt eine markante Sicke oberhalb der Seitenschweller.

Auch innen blieb kein Stein auf dem anderen. Das Design des Armaturenbretts soll an einen Flugzeugflügel erinnern.

Die weit oben in der Mittelkonsole angeordnete Multimedia-Bedieneinheit sticht besonders hervor und bringt auf Wunsch das Internet und Echtzeitverkehrsinformationen in den Kleinwagen.

Hinzu kommen eine breite Auswahl an Farben, bequeme Sitze, diverse Chrom- und Klavierlack-Applikationen und...

...ein gut ablesbarer Digital-Tacho.

Der neue Clio soll auch Lifestyle-Kunden ansprechen, die sich bisher eher für einen Mini entschieden haben. Deshalb wurde bereits bei der Entwicklung Wert auf eine hohe Personalisierung außen wie innen gelegt.

Weltpremiere feiert die vierte Generation des Clio im Rahmen des Pariser Autosalons (ab 29. September 2012).

Einstiegspreis und Sondermodell
Los geht die Preisliste bei 12.800 Euro. Dafür bekommt man den Clio in der Ausstattung Tonic. Als Basismotorisierung kommt der 1.2 16V 75-Benziner mit 75 PS zum Einsatz. Der nur als Fünftürer angebotene Kleinwagen ist bereits bestellbar und kommt Mitte Oktober zu den österreichischen Renault Händlern. Interessant sind auch die ab 15.650 Euro erhältlichen First-Edition-Modelle zur Neueinführung mit 400 Euro Preisvorteil, die es jetzt nur ganz kurz im Angebot gibt. Diese Sondermodelle kommen serienmäßig mit Klimaanlage, der Radio-Navigation "MEDIA NAV", dem schlüssellosen Handsfree "Entry & Drive"-System und einem von sechs individuellen Personalisierungspaketen inklusive Leichtmetallrädern und Speziallackierung.

Zu den Highlights der neuen Modellgeneration gehört, wie berichtet, das ab Frühjahr 2013 erhältliche Online-Multimediasystem "Renault R-Link" mit Touchscreen-Monitor und Sprachsteuerung. Die Bedienung erfolgt über Applikationen, die sich aus einem neu geschaffenen Internet-Store herunterladen lassen.

Bestnote im Crashtest
Die Sicherheitsausstattung ist bereits im Basismodell äußerst umfangreich. Nur so konnte der Clio beim aktuellen EuroNCAP-Chrashtest die Bestnote von fünf Sternen erreichen. 32 von 36 möglichen Punkten erzielte er beispielsweise in der Kategorie Erwachsenensicherheit. Das ist der beste Wert, den ein Fahrzeug aus diesem Segment jemals erreichte.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden