So kommt der Opel Corsa GSi

Kompakter Dynamiker

So kommt der Opel Corsa GSi

Mit der Einführung des Insignia GSi hat Opel sein legendäres Sportkürzel wiederbelebt. Nun kommt es einer weiteren Baureihe zugute. Als zweites GSi-Modell kommt im Sommer/Herbst 2018 der Corsa hinzu. Auch beim Kleinwagen setzt der Hersteller auf ein dynamisches Design und ein spezielles Sportfahrwerk. Letzteres wurde auf der Nürburgring-Nordschleife abgestimmt.

Opel-Corsa-GSi-960-off.jpg © Opel Knackiger Abgang: Dachkantenspoiler, Chromendrohr und Heckschürzenlippe in Wagenfarbe.

Optik

Optisch ist der nur als Dreitürer erhältliche Corsa GSi an großen Lufteinlässen, stark ausgeformter Motorhaube, großem Heckspoiler, Chromendrohr sowie verbreiterten Seitenschwellern erkennbar. Ein Wabengrill, Außenspiegelgehäuse in Carbon-Optik und schnittige 18-Zöller sind ebenfalls serienmäßig mit an Bord. Die chromumrandeten Designelemente in der Frontschürze kennen wir bereits vom Insignia GSi. Für das passende Handling sollen neben dem aus dem Corsa OPC bekannte Sportfahrwerk auch eine Sportlenkung sowie eine vergrößerte Bremsanlage (mit roten Bremssätteln) sorgen.

>>>Nachlesen:  Opel Insignia GSi im Fahrbericht

Innenraum

Einen Blick in den Innenraum des Corsa GSi gewährt Opel zwar noch nicht, Infos wurden jedoch bereits verraten. So nehmen Fahrer und Beifahrer auf optionalen Recaro-Performancesitzen Platz. Ein spezielles Sportlenkrad, der Lederschaltknauf und eine Aluminium-Pedalerie sind serienmäßig mit an Bord. Wie für die normalen Corsa-Modelle ist auch für den GSi auf Wunsch das Opel-Infotainment-System IntelliLink (inkl. Apple CarPlay und Android Auto) erhältlich.

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit

Wann der Corsa GSi genau in den Handel kommen wird, mit welchen Motoren er startet und wie viel er kosten wird, hat Opel leider noch nicht verraten.

>>>Nachlesen:  Neuer Opel Corsa OPC im Test

Diashow Opel Corsa OPC II Performance

Corsa OPC II

Beim neuen Corsa OPC haben es die Designer geschafft, einen sportlichen Look zu kreieren, ohne dabei ins prollige abzudriften. Vorne stechen große Lufteinlässe und eine Hutze auf der Motorhaube ins Auge.

Corsa OPC II

Das Fahrwerk kauert 10 mm tiefer über dem Asphalt, die serienmäßigen 18-Zoll-Felgen machen mehr her, als die 17 Zöller mit Winterreifen, die am Testwagen montiert waren.

Corsa OPC II

Am Heck sorgen eine Remus-Sportabgasanlage und ein größerer Dachspoiler für einen dynamischen Abgang.

Corsa OPC II

Unter der Haube haben die OPC-Mannen einen 1,6l-Turbo-Benziner mit 207 PS eingepflanzt. Dieser hat mit dem 1,2-Tonner ein leichtes Spiel.

Corsa OPC II

Die Brembo-Bremsen packen fest zu und sind völlig Fading-immun, gehören jedoch ebenfalls zum optionalen Performance-Paket.

Corsa OPC II

Der bekannte Corsa-Innenraum wird beim OPC u.a. durch...

Corsa OPC II

...Sportsitze (die im Testwagen verbauten Recaros sind im Performance-Paket entwalten)...

Corsa OPC II

...Alu-Pedalerie und Ziernähte aufgewertet.

Corsa OPC II

Sogar eine Lenkradheizung ist gegen Aufpreis mit an Bord.

Corsa OPC II

Kritik gibt es für den zu tief sitzenden Touchscreen und den wackeligen Handbremshebel.

Corsa OPC II

Der Kofferraum fasst 280 bis 1.090 Liter und liegt damit im Klassenschnitt.

1 / 11

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten