So scharf wird der neue BMW M1

Comeback der Ikone

So scharf wird der neue BMW M1

BMW plant für 2016 die Neuauflage des Sportwagens M1 (siehe Fotomontage oben). Aus BMW-internen Kreisen verlautete, dass der Motor des M1 "mindestens 600 PS" leisten solle, eher sogar 650. Wie Auto Bild in der aktuellen Ausgabe berichtet, will der Münchener Autohersteller mit dem neuen Modell vor allem dem Audi R8, dem McLaren MP4-12C dem Mercedes SLS AMG und dem Porsche 911 Turbo Konkurrenz machen. Der Einstiegspreis für den Supersportler soll bei rund 250.000 Euro liegen. Damit rangiert er exakt auf Konkurrenzniveau.

1.250 kg, 330 km/h Spitze
Das Fachblatt zitiert einen BMW-Mitarbeiter aus der M-Führungsetage: "Die Fahrleistungen der Neuentwicklung sind so überzeugend zu gestalten, dass der Wettbewerb das Nachsehen hat." Konkret heißt das: Unter drei Sekunden von null auf Tempo 100 und mehr als 330 km/h Spitze soll der M1 leisten - beides angeblich bei konkurrenzlos niedrigem Verbrauch. Für die Kraftübertragung ist dann ein Doppelkupplungsgetriebe mit acht oder neun Fahrstufen zuständig. Vom variablen Ventiltrieb über mehrflutige Ansaug- und Abgasanlagen bis hin zu unterschiedlich großen Ladern mit anpassungsfähiger Geometrie sind beim M1 sämtliche Hightech-Bausteine an Bord. Bei den Werkstoffen greift BMW auf Carbon, Aluminium, Magnesium und Titan zurück, dazu hochfeste Stähle und verschiedene Kunststoffe. Das Gewicht soll bei 1250 Kilo liegen

"Vorhang" für Regenwasser
Eine Luftschleuse lenkt bei Starkregen das Wasser wie einen Vorhang über die Scheibe. Natürlich ist die Grundform völlig neu, das Cockpit auf die Bedürfnisse der Moderne ausgelegt, Sicht und Sicherheit mit dem Ur-M1 von 1978 (oben im Hintergrund; rot) nicht vergleichbar. Trotzdem lässt sich auf Anhieb erkennen, auf welchem Modell der neue M1 basiert: Das verraten unter anderem die Fenstergrafik, die Lamellenstruktur der Luft-ein- und -auslässe, die geduckten Proportionen und nicht zuletzt die beiden BMW-Embleme über den Rückleuchten.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

BMW Zagato Coupé 1/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 2/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 3/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 4/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 5/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 6/7

BMW Zagato Coupé

BMW Zagato Coupé 7/7

BMW Zagato Coupé

  Diashow

Postings (5)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

AnonymusOE (GAST)
>>
07.07.2012 11:48:55 Antworten

Also,ohne beleidigen zu wollen,aber das design errinert mich eher an: "Designer":Steckt das ding in die schrottpresse! Das tut man auch während das Autovon der Schrottpresse von oben bearbeitet wird schreit der "Designer": HALT! Der Mitarbeiter stopt."Designer": Jetzt die Kanten schleifen das man sich nicht verletzt,das ganze neu lackieren und Fertig...das neue Modell!!! xD

Trankler (GAST)
>>
18.06.2012 18:33:46 Antworten

boah, echt geil! das design ist ein traum.

Mexikaner
>>
18.06.2012 15:41:39 Antworten

Also ich kaufe mir vielleicht auch einen...super design!!!

thanaz
>>
18.06.2012 14:19:16 Antworten

schönes auto. aber mal ehrlich....wer kann sich sowas leisten?der normale mittelstand der für europa arbeiten geht,sprich für griechenland und spanien etc ein hilfspaket nach dem anderen bezahlt wohl kaum. oder vll einen skylink achso check in 3 bezhalen kann weil der um einige millonen zu teuer ist. darum wird ein grossteil und bitte versteht mich nicht falsch ein grossteil der leute die sich das auto kaufen können genau vom mittelstand in europa finanziert...wie banker etc etc etc etc 250 000 euro in deutschland und 290 000 euro in östereeich weil der staat brauch ja nova etc etc etc ha ha ha. aber die leute die sich sowas kaufen lassens ja sicher von der steuer abschreiben danke werner faymann aber der zahltag wird kommen ;D

reich helmut christian felner (GAST)
>>
18.06.2012 10:27:42 Antworten

Süper !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!