So sportlich wird der neue Kia cee'd

Studie gibt Ausblick

So sportlich wird der neue Kia cee'd

Wenige Tage vor dem Start der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 14. bis 24. September 2017) hat Kia neue Details über die Shooting-Brake-Studie verraten, die einen konkreten Ausblick auf den kommenden cee’d gibt, der 2018 in den Handel kommt. Konkret hat der Hersteller weitere Bilder des "Proceed Concept" veröffentlicht.

Kia-Proceed-Concept-960.jpg © Kia

Seitenansicht als Highlight

Dabei zeigt sich, dass der Neuling im Auftreten flach, schlank und dynamisch wirkt. Die Seitenansicht darf man getrost als Schokoladenseite bezeichnen. Zu ihren Highlights zählen die schnittige Dachlinie, die ausgewogenen Proportionen, die gestreckte Fenstergrafik, die üppigen Seitenwscheller, die 20 Zoll Leichtmetallräder in Sechsspeichenoptik sowie eine markante „Haiflosse“ mit GT-Logo, die das Fehlen der B-Säulen verdeutlicht. Besonders cool, aber wohl nicht serientauglich: Im Dunkeln werden die Konturen der  Fenstergrafik von einem Lichtband markiert.

KIA_KED12_teaser-960-off.jpg © Kia

Front und Heck

Die Front erinnert an den Stinger, und dürfte auch beim Serienmodell des (dreitürigen) pro cee'd zum Einsatz kommen. Der Kühlergrill in Form der markentypischen „Tigernase“ wirkt hier besonders sportlich. Passend dazu gibt es scharf gezeichnete Scheinwerfer sowie eine Frontschürze mit markanten äußeren und unteren Lufteinlässen. Die gewölbte Motorhaube nimmt wiederum die Form des Stinger auf. Auffallende Elemente am Heck sind die Luftauslässe rechts und links und die Rücklichteinheit, die sich in Form eines Leuchtstreifens über die gesamte Breite der Rückansicht zieht.

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fazit

Wie viel vom Proceed Concept beim Serienmodell des neuen cee'd übrig bleibt, wird sich erst zeigen. Zuletzt waren die Kia-Studien aber immer sehr seriennah und schafften es ohne größere Veränderungen auf die Straße. Bei diesem Konzeptauto dürfte das vor allem auf den neuen pro cee'd zutreffen - Fünftürer und Kombi werden wohl weniger sportlich daherkommen. Schwester-Firma Hyundai hat mit dem i30 Fastback bereits eine neue Variante seines Kompakten vorgestellt, die es bis dato auch noch nicht gab. Der neue cee'd wird übrigens die Plattform des aktuellen i30 nutzen.

  iaa 2017 button.jpg

Weitere IAA-Neuheiten von Kia

Neben dem Proceed zeigt Kia auf der IAA auch noch den neuen Picanto X-Line und das Mini-SUV Stonic. Letzteres kann hierzulande bereits bestellt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen