Sonderthema:
So luxuriös wird der nächste VW Passat

Mini-Phaeton

© AUTO BILD/Larson

So luxuriös wird der nächste VW Passat

Volkswagen bringt in drei Jahren (2014) die achte Generation des Passat auf den Markt. Die Wolfsburger setzen dabei vor allem auf mehr Platz, mehr Luxus und mehr Modelle. Laut einem Bericht der deutschen Fachzeitschrift „Auto Bild“ trägt der neue Passat intern die Bezeichnung B8 und soll auf dem VW-eigenen Technikbaukasten für Fronttriebler mit Quermotor "MQB-B" basieren. Damit bleibt es bei der strikten Trennung zwischen VW Passat mit Quermotor und Audi A4 mit Längsmotor. Ein vormals geplanter XXL-Passat auf Audi A6-Basis ist dagegen vom Tisch.

Umfangreiche Modellpalette
Die neue Passat-Generation geht zuerst wieder als viertürige Stufenhecklimousine ins Rennen. Drei Monate später folgt der Variant. Zudem soll es eine zweite Auflage des viertürigen CC geben. Noch nicht entschieden ist, ob auch ein zweitüriges Passat Coupé und ein Passat Cabrio mit Metalldach in den Verkaufsräumen stehen werden.

Design und Raumangebot
Der neue Passat legt sein biederes Äußeres ab: Die Konturen werden schärfer, dazu verläuft an den Flanken eine auffallende "Tornado"-Linie auf Höhe der Türgriffe vom vorderen Kotflügel bis zu den Rückleuchten. Der neue Dachbogen wird coupéhafter und gestreckter. Auch in puncto Nutzwert wird der Passat B8 interessanter: Der Radstand wächst und mit ihm die Beinfreiheit im Fond und der Laderaum im Variant.

Moderne Motoren und Hybrid-Varianten
Die Benziner werden mit Motoren von 130 (1.4 TSI) bis 250 PS (2.0 TSI) angetrieben. Die Bandbreite bei den Dieselmotoren reicht von 105 (1.6 TDI) bis 204 PS (2.0 BiTDI). Weit gediehen sind die Hybrid-Varianten. Der Mildhybrid beschränkt sich auf eine Pufferbatterie. Sie speichert Bremsenergie, die sich zum Beschleunigen wieder abrufen lässt. Mit dem Plug-in-Hybriden ist auch rein elektrisches Fahren möglich. Zwei Leistungsstufen - mit 70 und 110 PS - sind hier in der Diskussion. Diese Modelle können dann zwischen 20 und 60 Kilometer unter Strom fahren. Zudem soll es auch ein Modell mit Erdgasantrieb geben, in Form einer 150 PS starken 1,4-Liter-TSI-Maschine.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Tesla bringt einen neuen Roadster
Offiziell bestätigt Tesla bringt einen neuen Roadster
Elektrosportwagen soll mit einer enormen Performance auftrumpfen. 1
Peugeot 3008 mutiert vom Van zum SUV
E-Roller im Kofferraum Peugeot 3008 mutiert vom Van zum SUV
Nun wirkt das Fahrzeug endlich auch optisch richtig stimmig. 2
So gut arbeiten Sicherheits-Assistenten
Elektronische Helfer So gut arbeiten Sicherheits-Assistenten
Assistenzsysteme immer öfter ein Backup für unaufmerksame Lenker. 3
Kindersitztest 2016: Die Tops & Flops
23 neue Modelle Kindersitztest 2016: Die Tops & Flops
Tester sind in diesem Jahr mit den Ergebnissen weitestgehend zufrieden. 4
Infiniti Q30 1.5d Premium Tech im Test
Gelungene Alternative Infiniti Q30 1.5d Premium Tech im Test
Deutsch-japanischer Edel-Kompakter setzt auf Eigenständigkeit. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.
Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
In Paris Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
Die Proteste richten sich gegen die geplanten Arbeitsmarktreformen. Landesweit gingen Zehntausende Menschen auf die Straße.
Der Ätna ist wieder aktiv
Italien Der Ätna ist wieder aktiv
Am Mittwoch stieß der höchste Vulkan Europas Lava aus und spuckte Gestein in den Himmel.
Trump macht Regierungschef nervös
G7 Gipfel Trump macht Regierungschef nervös
In den ersten Stunden der Beratungen des G7-Gipfels im japanischen Ise-Shima stand unter anderem auch die Weltwirtschaft im Zentrum der Gespräche. US-Präsident Barack Obama berichtete, wie die anderen Regierungschefs auf Donald Trump reagierten.
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien
Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Schweiz, Religion Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Pierre Vogel nimmt Stellung zu der Verweigerung eines Handschlags seitens muslimischer Schüler ihren Lehrern gegenüber. Er meint: Es geschieht nicht aus Respektlosigkeit, sondern vielmehr aus Respekt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.