Verbannt Fiat den Diesel aus allen Pkw?

"Financial Times"-Bericht

Verbannt Fiat den Diesel aus allen Pkw?

Verabschiedet sich Fiat vom Dieselmotor? Zu entsprechenden Berichten wollte sich der Autokonzern am Montag nicht äußern. "Kein Kommentar", hieß es zu einem Bericht der "Financial Times", demzufolge Fiat Chrysler Automobiles (FCA) angesichts rückläufiger Verkäufe im Zuge des Abgasskandals und steigender Kosten für die Abgasreinigung den Diesel bis zum Jahr 2022 aus allen seinen Pkw verbannen werde.

Vierjahresplan

Laut Zeitung will der italienisch-amerikanische Autoriese am 1. Juni 2018 einen entsprechenden Vierjahresplan verkünden. Zu dem italienisch-amerikanischen Autobauer gehören in Europa neben Fiat (inkl. Abarth) noch die Automarken Alfa RomeoJeepMaserati und Ferrari. Bei Ferrari sind aber ohnehin keine Autos mit Selbstzünder im Programm.

Verkaufszahlen europaweit rückläufig

Seit dem Hochkochen des VW-Abgasskandals hat der Diesel-Motor einen Image-Schaden erfahren. Der Anteil an den Neuverkäufen sinkt europaweit - auch in Österreich. Auch Fiat wurde bereits mehrmals beschuldigt, illegale Techniken anzuwenden. Zuletzt haben die Italiener auch mit der Umrüstung von diversen Diesel-Pkw begonnen.

Alle Infos über die aktuellen Fiat-Modelle finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten