Volvo-Chef: Böser Seitenhieb auf Tesla

"Fehlendes Know-How"

Volvo-Chef: Böser Seitenhieb auf Tesla

Volvo-Chef Hakan Samuelsson (Bild) hat einmal mehr bekräftigt, keine neuen Dieselmotoren mehr entwickeln zu wollen. Das mache wirtschaftlich keinen Sinn. "Technisch kann man die Sauberkeit von Dieselmotoren sicher noch verbessern, aber das ist sehr kompliziert und mit hohen Kosten verbunden. Dieselautos werden teurer und teurer", sagte er der "Zeit". Darüber hinaus gab es in dem Interview auch noch einen bösen Seitenhieb auf Tesla (siehe unten).

>>>Nachlesen: Jeder Volvo ab 2019 mit Elektromotor

Elektro-Offensive

Volvo gehört seit 2010 dem chinesischen Autobauer Geely und will, wie berichtet, ab 2019 neue Modelle nur noch mit Hybrid-, Plug-in- oder Elektroantrieben ausstatten. Darunter sind auch fünf rein elektrische Fahrzeuge, drei unter der Marke Volvo und zwei unter der neuen Elektro-Konzernmarke Polestar, wie Samuelsson gegenüber der "Zeit" noch einmal bestätigte.

>>>Nachlesen: Volvo entwickelt keine neuen Diesel mehr

Seitenhieb auf Tesla

Im Wettbewerb mit Elektroauto-Herstellern wie Tesla wirbt Samuelsson auch mit der Sicherheit. Ein Auto bestehe "nicht nur aus einer Internetverbindung und einem Elektromotor", sagte er der Wochenzeitung. Chassis, Federung und Sicherheit erforderten viel Know-how. "Was Sicherheit und Qualität angeht, können wir eine gute Alternative zu Tesla darstellen." Eine Aussage die durchaus wahr sein kann (siehe jüngsten Crastest des Model S), aber dennoch einen bösen Seitenhieb darstellt. Denn damit unterstellt er Tesla mangelndes Know-How in diesen für Käufer wichtigen Bereichen.

>>>Nachlesen: Produktionsstart: Alle Infos vom Model 3

>>>Nachlesen: S90 und V90 mit Plug-in-Hybrid starten

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen