Neuer Einstiegsdiesel für Volvo V90 und S90

150 PS Selbstzünder

Neuer Einstiegsdiesel für Volvo V90 und S90

Volvo legt beim V90 und S90 nach. Für Kombi und Limousine steht ab sofort mit dem Drive-E Dieselmotor D3 eine neue Einstiegsmotorisierung bei den Händlern. Wie bei allen Motoren der 90er-Reihe (inkl. XC90) handelt es sich auch hier um einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo. Im S90 leitet der Selbstzünder seine Kraft an die Vorderräder weiter, während er im V90 wahlweise auch mit Allradantrieb verfügbar ist. Im neuen V90 Cross Country gibt es den kleinen Motor nicht. Dafür ebenfalls neu im Programm ist die sportliche R-Design Ausstattung, die bereits 2016 vorgestellt wurde und bei Limousine und Kombi mit allen Motorisierungen kombinierbar ist.

Volvo_V90_R_Design_960.jpg © Volvo Kann auch optisch mit 5er Touring, E-Klasse T-Modell und A6 Avant mithalten.

Sparsam und günstiger

Doch zurück zum neuen Motor. Mit dem neuen Basisdiesel ist das Oberklasse-Modell besonders sparsam unterwegs. So beläuft sich der Durchschnittsverbrauch des S90 D3 mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe und der Achtstufen-Automatik auf 4,4 Liter je 100 Kilometer. Der V90 D3 verbraucht mit 4,5 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer (manuell und Automatik) lediglich einen zehntel Liter mehr. In der Allradversion D3 AWD verbraucht der fast fünf Meter lange Kombi im Schnitt 4,9 Liter/100 km. Darüber hinaus sinkt mit dem neuen Basismotor auch der Einstiegspreis. So ist der S90 D3 Kinetic ab 40.600 Euro zu haben, für den günstigsten V90 D3 werden 43.300 Euro fällig.

Volvo_S90_R_Design_960-1.jpg © Volvo Im "Kombiland" Österreich hat es der S90 etwas schwer.

Ausstattung

Die Ausstattung kann sich bereits in der Einstiegsvariante Kinetic sehen lassen. So sind unter anderem Komfortfeatures wie 2-Zonen-Klimaautomatik, das „CleanZone“ Luftreinigungssystem digitale Instrumentierung (8 Zoll), teilelektrische Vordersitze oder das „Sensus Connect“-System mit Freisprecheinrichtung inklusive Bluetooth-Schnittstelle, Audio-Streaming, Internetzugang, Internet-Radio und Apps (über gekoppeltes Smartphone)mit an Bord. Als höhere Ausstattungslinien sind Momentum, Inscription und R-Design verfügbar. Bei der Sicherheitsausstattung lässt Volvo ohnehin nichts anbrennen. Hier zählt die 90er-Reihe zum Besten, was es derzeit gibt. Zu den serienmäßigen Highlights zählen etwa das teilautonome Fahrsystem Pilot Assist II, das bis 130 km/h funktioniert, sowie das bei Tag und Nacht aktive Notbremssystem Volvo City Safety, das andere Fahrzeuge, Fußgänger, Radfahrer und auch Wildtiere erkennt. Ebenfalls ab Werk an Bord sind die Fahrspur- und Fahrbahnerkennung „Road Edge Detection“ und die „Run-off Road Protection“ für erhöhten Insassenschutz bei einem Abkommen von der Fahrbahn.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen