Fotos vom Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 1/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 2/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 3/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 4/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 5/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 6/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 7/8

Mercedes CLS Shooting Brake

Mercedes CLS Shooting Brake 8/8

Mercedes CLS Shooting Brake

  Diashow

Die Designer haben eine Skulptur auf die Räder gestellt, die den Mix aus Kombi und Coupé ziemlich gut beherrscht.

Im Vergleich zum T-Modell der E-Klasse (der CLS basiert auf dem E) punktet der Neue mit der deutlich dynamischeren Linienführung. Diese kostet zwar etwas Platz im Kofferraum, ...

...für die meisten Transportaufgaben dürfte aber auch der Shooting Brake gerüstet sein. Denn mit einem Kofferraumvolumen von 590 bis 1.550 Liter braucht sich der praktischere CLS keineswegs zu verstecken.

Am Anfang bietet Mercedes das Kombi-Coupé mit vier Motoren an. Den Einstieg bildet der 204 PS starke CLS 250 CDI, der nur 5,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen soll. Er beschleunigt das große Auto in 7,8 Sekunden auf 100 km/h.

Im Innenraum geht es luxuriös zu. Das Armaturenbrett kennen wir bereits vom normalen CLS.

Die Serienausstattung fällt ziemlich üppig aus, das darf man angesichts der Preise aber auch erwarten. Wer es aber wirklich edel haben will,...

...muss tief in die Tasche greifen. Denn die Aufpreisliste ist Mercedes-typisch lang, und bietet fast alles, was der Automobilbau derzeit hergibt.

Eines der vielen Highlights ist das optionale Paket namens "Designo". Dieses beinhaltet u.a. einen mit Kirschholz ausgekleideten Laderaum.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung