Sonderthema:
Der neue Citroen C3 HDI 110 im Test

Chiquer Polo-Gegner

© TZ ÖSTERREICH/Singer

Der neue Citroen C3 HDI 110 im Test

Die Neuauflage des C3 ist Citroën ordentlich gelungen. Das zeigte auch unser Test der 120 PS-starken Benzinversion. In parkplatzfreundlichen 3,94 Metern Länge bringt der französische Hersteller einen für die Kleinwagenklasse großzügig dimensionierten Innenraum unter und schafft mit 300 Litern Ladevolumen einen Bestwert in diesem Segment. Für Sportfreunde steht alternativ der dreitürige DS3 zur Verfügung.

Freche Lackierungen
Optisch bleibt der C3 seiner Linie treu. Gefällige Rundungen dominieren das Erscheinungsbild, dennoch wirkt die Frontansicht frech und dynamisch. Für Mutige hat Citroën zudem einige recht auffällige Lackierungen im Programm. Das sogenannte Cidulé-Grün unseres Testautos zählt dazu.

Diashow Citroen C3 im Test
Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen

Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 300 Litern - Bestwert in der Klasse.

Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen

Entfernt erinnert der C3 in der Seitenansicht an die legendäre Ente.

Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen

Gut ablesbares und hochwertige verarbeitetes Cockpit.

Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen

Ein Highlight ist die riesige Panorama-Windschutzscheibe.

1 / 4
  Diashow

Chic und praktisch
Im Inneren punktet der C3 mit französischem Chic. Die Anmutung ist hochwertig, Citroën versteht das Spiel mit den unterschiedlichen Materialien und lässt aber auch den praktischen Nutzen nicht zu kurz kommen. In den Türen lassen sich zum Beispiel sogar 1,5-Liter-Flaschen unterbringen. Die guten Sitze vorne wird man auf längeren Fahrten zu schätzen wissen und damit emanzipiert sich der giftgrüne Citroën auch vom reinen Stadtflitzer.

Kräftiger Diesel
Für Überlandtauglichkeit sorgte auch die Motorisierung unseres Testautos. Der Turbodiesel mit knapp 1,6 Litern Hubraum und 112 PS kommt mit den 1.090 Kilo Leergewicht prima zurecht. 9,9 Sekunden dauert der Sprint von 0 auf 100 km/h, die mögliche Spitze beträgt 190 km/h. Vernünftiger bewegt hätte der C3 HDi 110 – so sein offizieller Name – aber mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,4 Litern Diesel dank 48-Liter-Tank auch genug Reichweite, um ohne Tankstopp von Wien bis Frankreich zu kommen. Dank des französisch soft abgestimmten Fahrwerks, der guten Geräuschdämmung und mit der Panorama-Frontscheibe als Extra wäre das im C3 recht gut auszuhalten.

Wer auch im Kleinwagensegment trotz des höheren Preises nicht auf einen Dieselmotor verzichten will, ist mit dem kleinen Franzosen gut bedient. (plf)

Technische Daten
Motor: 1,6 l 4-Zylinder-Turbodiesel mit 112 PS und 270 Nm Drehmoment
Fahrleistungen: 0 auf 100 in 9,9 Sekunden; Spitze: 190 km/h
Verbrauch: 4,4 Liter/100 km
Abmessungen: 3,941 x 1,728 x 1,538 (LxBxH in m), 1.090 kg
Preis: Testwagen (ohne Extras) ab 18.990 Euro, aktueller Aktionspreis 16.990 Euro

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Volvo stellt S90 und V90 R-Design vor
Sportlicher Look Volvo stellt S90 und V90 R-Design vor
Sportive Ausstattungslinie ist mit allen Triebwerken kombinierbar. 1
Ford greift mit dem Mondeo ST-Line an
Sportliche Mittelklasse Ford greift mit dem Mondeo ST-Line an
Neue Version setzt auf dynamisches Outfit und potente Motoren. 2
Brexit könnte BMW hart treffen
Mini- & Rolls-Royce-Mutter Brexit könnte BMW hart treffen
Laut dem Konzern seien die Konsequenzen noch nicht absehbar. 3
#untaggable-Aktion für Audi Q2 war voller Erfolg
360°-Experience in Wien #untaggable-Aktion für Audi Q2 war voller Erfolg
Vier Kunstinstallationen lösten Zusammenspiel von Mensch und Social Media aus. 4
Facelift für den Maserati Quattroporte
Dynamischer Luxus-Liner Facelift für den Maserati Quattroporte
Italiener bringen ihr Flaggschiff (endlich) auf den neuesten Stand. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Postapokalyptische Zustände in Biberach
Unwetter Postapokalyptische Zustände in Biberach
Hagelschauer, Sturm und Starkregen legen das kleine Örtchen Biberach lahm.
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter Riesiger Hagelregen in Österreich
Riesiger Hagelregen in Österreich
Unwetter: Heftige Überflutungen
500 Häuser beschädigt Unwetter: Heftige Überflutungen
Bei heftigen Überflutungen in Teisnach (Bayern) wurden etwa 500 Häuser beschädigt.
Gewaltiger Regen im Garten
Wetter Gewaltiger Regen im Garten
Das große Unwetter machte auch vor den österreichischen Gärten nicht halt
SPÖ-Parteitag: Standing Ovations für Kern
Neuer Parteichef SPÖ-Parteitag: Standing Ovations für Kern
Es liegt ja nicht unbedingt auf der Hand, dass die SPÖ-Basis einem Manager ihre Herzen zufliegen lässt. Christian Kern ist dies in den fünf Wochen seiner Kanzlerschaft gelungen. Sein Parteitagsergebnis von 96,8 Prozent ist in der inhaltlich derzeit gar nicht so geeinten Partei bemerkenswert.
Schwierige Regierungsbildung in Spanien
Erneut Patt Schwierige Regierungsbildung in Spanien
Der amtierende Ministerpräsident Mariano Rajoy beanspruchte nach dem Wahlsieg seiner konservativen Volkspartei PP das Recht auf die Regierungsbildung.
Erweiterter Panamakanal geht in Betrieb
Panama Erweiterter Panamakanal geht in Betrieb
Zur Eröffnung des Fünf Milliarden Euro-Projekts waren weit weniger Staatsgäste gekommen als gedacht.
Boeing 777 beginnt während Flug zu brennen
Singapore Airlines Boeing 777 beginnt während Flug zu brennen
Amateuraufnahmen zeigen Rauch und Flammen, die unter dem Rechten Flügel der Boeing 777 emporlodern.
Massiv überfüllte Flüchtlingsboote
Im Mittelmeer Massiv überfüllte Flüchtlingsboote
Ein Schiff der medizinischen Organisation Ärzte ohne Grenzen war auf hoher See auf mehr als zehn Schlauchboote gestoßen.
Schottlands enge Bindung an England
Brexit Schottlands enge Bindung an England
Die Interessen Schottlands an einem Verbleib in der EU werde sie aber verteidigen, so Nicole Sturgeon. Unterdessen verlangt eine Online-Petition die Wiederholung der Brexit-Abstimmung.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.