Der neue Citroen C3 HDI 110 im Test

Chiquer Polo-Gegner

© TZ ÖSTERREICH/Singer

Der neue Citroen C3 HDI 110 im Test

Die Neuauflage des C3 ist Citroën ordentlich gelungen. Das zeigte auch unser Test der 120 PS-starken Benzinversion. In parkplatzfreundlichen 3,94 Metern Länge bringt der französische Hersteller einen für die Kleinwagenklasse großzügig dimensionierten Innenraum unter und schafft mit 300 Litern Ladevolumen einen Bestwert in diesem Segment. Für Sportfreunde steht alternativ der dreitürige DS3 zur Verfügung.

Freche Lackierungen
Optisch bleibt der C3 seiner Linie treu. Gefällige Rundungen dominieren das Erscheinungsbild, dennoch wirkt die Frontansicht frech und dynamisch. Für Mutige hat Citroën zudem einige recht auffällige Lackierungen im Programm. Das sogenannte Cidulé-Grün unseres Testautos zählt dazu.

Chiquer Kleinwagen 1/4

Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen 2/4

Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen 3/4

Chiquer Kleinwagen

Chiquer Kleinwagen 4/4

Chiquer Kleinwagen

  Diashow

Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 300 Litern - Bestwert in der Klasse.

Entfernt erinnert der C3 in der Seitenansicht an die legendäre Ente.

Gut ablesbares und hochwertige verarbeitetes Cockpit.

Ein Highlight ist die riesige Panorama-Windschutzscheibe.

Chic und praktisch
Im Inneren punktet der C3 mit französischem Chic. Die Anmutung ist hochwertig, Citroën versteht das Spiel mit den unterschiedlichen Materialien und lässt aber auch den praktischen Nutzen nicht zu kurz kommen. In den Türen lassen sich zum Beispiel sogar 1,5-Liter-Flaschen unterbringen. Die guten Sitze vorne wird man auf längeren Fahrten zu schätzen wissen und damit emanzipiert sich der giftgrüne Citroën auch vom reinen Stadtflitzer.

Kräftiger Diesel
Für Überlandtauglichkeit sorgte auch die Motorisierung unseres Testautos. Der Turbodiesel mit knapp 1,6 Litern Hubraum und 112 PS kommt mit den 1.090 Kilo Leergewicht prima zurecht. 9,9 Sekunden dauert der Sprint von 0 auf 100 km/h, die mögliche Spitze beträgt 190 km/h. Vernünftiger bewegt hätte der C3 HDi 110 – so sein offizieller Name – aber mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,4 Litern Diesel dank 48-Liter-Tank auch genug Reichweite, um ohne Tankstopp von Wien bis Frankreich zu kommen. Dank des französisch soft abgestimmten Fahrwerks, der guten Geräuschdämmung und mit der Panorama-Frontscheibe als Extra wäre das im C3 recht gut auszuhalten.

Wer auch im Kleinwagensegment trotz des höheren Preises nicht auf einen Dieselmotor verzichten will, ist mit dem kleinen Franzosen gut bedient. (plf)

Technische Daten
Motor: 1,6 l 4-Zylinder-Turbodiesel mit 112 PS und 270 Nm Drehmoment
Fahrleistungen: 0 auf 100 in 9,9 Sekunden; Spitze: 190 km/h
Verbrauch: 4,4 Liter/100 km
Abmessungen: 3,941 x 1,728 x 1,538 (LxBxH in m), 1.090 kg
Preis: Testwagen (ohne Extras) ab 18.990 Euro, aktueller Aktionspreis 16.990 Euro

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden