Der neue Renault Twizy im ersten Test

Stromer für die City

© Renault

Der neue Renault Twizy im ersten Test

Auf dem Automobilsalon in Genf hat Renault die Serienversien des Elektroautos Zoe präsentiert. Fluence Z.E. (zero emission - null Emission) und Kangoo Z.E. sind hierzulande bereits erhältlich. Und in Kürze kommt mit dem Twizy bereits das vierte E-Mobil der Franzosen in den Handel. Bei ihm lautet das Motto: Take it Twizy – nimm’s leicht! 474 kg wiegt der neue Zweisitzer von Renault, angetrieben wird er rein elektrisch. Ein neues Fahrzeugkonzept für die urbane Zukunft, wie Renault betont.

Renault_Twizy_Ibiza-1.jpg
Die Flügeltüren des futuristischen Zweisitzers kosten Aufpreis.

Fahrleistungen passen für die Stadt
Die Beschleunigung ist ampeltauglich, 6,6 Sekunden braucht der Twizy für den 50-km/h-Sprint. Bei 80 km/h ist Schluss – mit Gefälle und Rückenwind sind aber auch 90 Sachen drin. Überraschend spaßig fährt sich der kleine Renault in den Kurven, wenngleich die schmalen Reifen bei höherem Tempo frontseitig mit der Spurtreue kämpfen. Doch das wird in der Stadt ohnehin nur selten schlagend, hier zählt eher der winzige Wendekreis von 6,8 Metern.

Insgesamt hinterlässt der Twizy einen positiven Eindruck. Zwar ist man von den avisierten 100 km Reichweite noch ein Stück entfernt, allerdings ist der Akku in dreieinhalb Stunden wieder aufgeladen. 7.690 Euro kostet die Basisversion, daneben fallen noch 50 Euro im Monat für die Batterie-Miete an. Die führerscheinfreie, schwächere Version mit begrenztem Top-Speed beginnt bei 6.990 Euro. (grg)

Fazit
Der Twizy ist kein vollwertiges Auto. Bei schlechtem Wetter oder bei Kälte bleibt er besser in der Garage. Eine Alternative zum Roller ist er aber allemal, üerhaupt weil er ideal in die Stadt passt und kein großes Loch ins Budget reißt.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
Elektromotor mit 17 PS und 57 Nm Drehmoment,
Fahrleistungen: 6,6 Sekunden von 0 bis 50 km/h, Topspeed: 80 km/h, 

Verbrauch: 63 Wh/km
Abmessungen: 2,338 x 1,237 x 1,454 (L x B x H in m), Leergewicht: 474 kg (o. Batterie)
Twizy 45: 6.990 Euro (B-füh­rerscheinfrei), Twizy 80: ab 7.690 Euro

Diashow Bilder vom Renault Twizy
Günstiges E-Mobil

Günstiges E-Mobil

Dank 2,3 Meter Gesamtlänge, 1,2 Meter Breite und einem Wendekreis von 3,4 Meter ist der Citystromer „Twizy“ für den Einsatz im dichten Innenstadtverkehr geradezu prädestiniert.

Günstiges E-Mobil

Günstiges E-Mobil

Das für den Innenstadtverkehr entwickelte Elektromodell bietet zwei Personen Platz und soll je nach Fahrbedingungen bis zu 115 Kilometer Reichweite bieten.

Günstiges E-Mobil

Günstiges E-Mobil

Ab Anfang 2012 wird das Elektrofahrzeug auch in Österreich zu einem Einstiegspreis...

Günstiges E-Mobil

Günstiges E-Mobil

...von 6.990 Euro angeboten. Hinzu kommen 45 Euro Monatsmiete für die Batterie bei einer jährlichen Fahrleistung von 7.500 Kilometern.

Günstiges E-Mobil

Günstiges E-Mobil

Die Sitze sind hinereinander angeordnet. Das übersichtliche Cockpit wirft keinerlei Fragen zur Bedienung auf.

Günstiges E-Mobil

Günstiges E-Mobil

Den hinteren Sitz kann man auch als Ablage für Rucksäcke und Taschen verwenden.

1 / 6
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Ennstal-Classic 2016 Teuerstes Auto der Welt in Österreich
Weltberühmte Motor-Veranstaltung trumpft auch heuer mit vielen Highlights auf. 1
Ford bringt auch einen Kuga ST-Line
Sportlicher Look Ford bringt auch einen Kuga ST-Line
Dem Kompakt-SUV steht das dynamische Outfit richtig gut. 2
So heiß wird der Miss Tuning Kalender 2017
Fotos vom Shooting So heiß wird der Miss Tuning Kalender 2017
Starfotograf setzte 22-jährige Julia Oemler in Dubai gekonnt in Szene. 3
Fiat greift mit dem 500 Riva an
Edler Cinquecento Fiat greift mit dem 500 Riva an
Sondermodell mit Elementen aus dem Yachtbau kommt als Coupé und Cabrio. 4
Cooler Jeep zum 75-jährigen Jubiläum
“Wrangler 75th Salute” Cooler Jeep zum 75-jährigen Jubiläum
Sonderausgabe erinnert stark an das Original aus dem Jahr 1941. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.