Sonderthema:
Mazda CX-5 mit Top-Benziner im Test

G194 mit Zylinderabschaltung

Mazda CX-5 mit Top-Benziner im Test

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Der Schaden, den der Diesel genommen hat, ist irreversibel. Die Kunden wenden sich zusehends vom Selbstzünder ab. Im Vergleich zu 2016 wurden heuer bei einem Marktzuwachs von sieben Prozent um rund sechs Prozent weniger Diesel zugelassen - ein klares Bild. Der Griff zum Benziner ist für die meisten allerdings keine Herzensangelegenheit. Zu schmerzlich ist etwa der Drehmomentverlust. Wettmachen lässt sich das, so kein Hybrid angepeilt wird, mit einer kräftigen Leistungssteigerung.

mazda-cx-5-2017-960-test2.jpg © Christian Zacharnik Den starken Benziner gibt es nur in der Top-Ausstattung "Revolution Top".

 

Kraftvoller Antritt, mauer Sound

Einen solchen "Dieselersatz" hat nun Mazda  mit dem Skyactive G194 für den aktuellen CX-5 im Programm. Der 2,5-Liter Saugbenziner bringt es auf 194 PS und ein Drehmoment von 258 Newtonmeter. Damit ist jedenfalls für einen Schub gesorgt, der auch noch so eingefleischte Diesel-Appologeten milde stimmen dürfte. Das vor allem, wenn der Sport-Modus aktiviert ist und der knapp 1.500 kg leichte SUV mit Verve antritt. Etwas dünn geraten ist dabei der Spruch des hoch verdichtenden Aggregats. Der hätte analog zur Performance durchaus ein wenig kraftvoller komponiert werden sollen. Aber punkto Akustik sind Dieselfahrer ja ohnehin nicht allzu verwöhnt.

mazda-cx-5-2017-960-test.jpg © Christian Zacharnik Cockpit: geordnet und hochwertig; lediglich der Touchscreen ist etwas klein.

Laufruhig, aber kein Kostverächter

Wo hingegen tatsächlich Abstriche gemacht werden müssen, ist beim Verbrauch. Zwar hat Mazda seinen Skyactive-Otto mittels Zylinderabschaltung im Teillastbetrieb fein auf Effizienz getrimmt, Diesel-Werte werden jedoch gerade mal auf dem Papier erreicht. In der Praxis wird der Norm-Verbrauch von 7,1 Litern gut und gerne um eineinhalb bis eher zwei Liter überschritten. Dafür punktet das Herz des CX-5 G194 mit einer ausgewiesenen Laufruhe, die sich vor allem bei den Zündvorgängen des Start-Stopp-Systems angenehm bemerkbar macht. Statt jedes Mal loszurumpeln, nimmt der Benziner seine Arbeit nach der Zwangspause unmerklich wieder auf.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom neuen Mazda CX-5 G194

Günstiger als der Diesel

Preislich kommt es kaum zu Umstellungsproblemen. Der CX-5 G194 liegt mit einem Preis ab 43.190 Euro (Revolution Top, AWD, 6-Gang-Automatik) gleich auf mit knapp 20 PS schwächeren Diesel. (Christian Zacharnik)

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

Motor: 2,5-Liter-Vierzylinderbenziner
Leistung: 194 PS und 258 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h  in 9,2 Sekunden; Vmax: 195 km/h
Antrieb: Allrad, 6-Gang-Wandlerautomatik
Gewicht: 1.610 kg (inkl. Fahrer mit 75 kg)
Verbrauch: Norm: 7,1 l/100 km; Test: 8,9 l/100 km
Abmessungen: 4,55/1,84/1,68 m (L/B/H)
Kofferraumvolumen: 506 bis 1.620 Liter
Preis: ab 43.190 Euro

Mazda-CX-5_G194_ausstatt.jpg © Mazda

Mazda-CX-5_G194_daten.jpg © Mazda

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen