Aufgefrischter Kompaktvan

© singerchris.com

"Neuer" Renault Grand Scenic dCi im Test

Renault hat mit dem Scénic das Segment der Kompaktvans erfunden. Seither zählt das Fahrzeug in Österreich zu den beliebtesten seiner Art. Damit das auch so bleibt, haben die Franzosen die aktuelle Generation nun leicht überarbeitet. Neben einem aufgefrischten Design stand dabei auch die Effizienz im Vordergrund.

Design und Innenraum
Außen ist die überarbeitete Version vor allem an der Front zu erkennen. Hier wurden die Scheinwerfer, der Grill und die Schürze modifiziert. Das LED-Tagfahrlicht verleiht dem Van einen zusätzlichen Schuss an Dynamik. Die Seitenlinie blieb unangetastet. Am Heck fällt die neu gestaltete Leuchtengrafik auf. Insgesamt wirkt der Grand Scénic nun deutlich frischer. Im Innenraum bestand eigentlich kein Änderungsbedarf. Dennoch hat Renault auch hier Hand angelegt. Durch den großzügigen Einsatz von Soft-Touch-Materialien, den zahlreichen Chromapplikationen und der tollen Verarbeitung kommt schon fast Premium-Flair auf.

Diashow Fotos vom Test des Renault Scenic (2012)
Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Außen ist die überarbeitete Version vor allem an der Front zu erkennen. Hier wurden die Scheinwerfer, der Grill und die Schürze modifiziert. Das LED-Tagfahrlicht verleiht dem Van einen zusätzlichen Schuss an Dynamik.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Die Seitenlinie blieb unangetastet. In der Bose Edition gibt es verchromte Zierleisten und dunkle Felgen.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Am Heck fällt die neu gestaltete Leuchtengrafik auf. Insgesamt wirkt der Grand Scénic nun deutlich frischer.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Im Baumarkt-tauglichen Kofferraum haben bis zu 1.837 Liter Platz.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Durch den großzügigen Einsatz von Soft-Touch-Materialien, den zahlreichen Chromapplikationen und der tollen Verarbeitung kommt im Cockpit schon fast Premium-Flair auf.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

An die mittig angeordneten Instrumente hat man sich schnell gewöhnt. Der Digitaltacho ist hervorragend ablesbar und die Bedienung großteils gelungen.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Nur die Steuerung des Radios und des Navigationssystems ist nicht gerade vorbildlich. Das kann die Konkurrenz deutlich besser.

Renault Grand Scenic

Renault Grand Scenic

Das optionale Visio-System beinhaltet einen toll funktionierenden Spurhalte- und einen Fernlichtassistent.

1 / 8
  Diashow

Tolle Materialien, teils komplizierte Bedienung
An die mittig angeordneten Instrumente hat man sich schnell gewöhnt. Der Digitaltacho ist hervorragend ablesbar und die Bedienung großteils gelungen. Nur die Steuerung des Radios und des Navigationssystems ist nicht gerade vorbildlich. Das kann die Konkurrenz deutlich besser. Unser Testwagen - ein Grand Scenic - kam in der sogenannten Bose-Edition. Diese bietet eine äußerst umfangreiche Serienausstattung inklusive tollem Soundsystem. Als Extras waren u.a. noch Bi-Xenonscheinwerfer, Panoramadach, Einparkhilfe inkl. Rückfahrkamera und das Visio-System mit an Bord. Letzteres beinhaltet einen toll funktionierenden Spurhalte und einen Fernlichtassistent. So lässt es sich entspannt reisen.

Laufruhiger Diesel mit hohem Sparpotenzial
Der „Energy dCi 110“ Motor reißt mit seinen 110 PS zwar keine Bäume aus, ist aber laufruhig, durchzugsstark und bietet ein hohes Sparpotenzial. Den Normverbrauch von 4,1l/100km haben wir zwar nicht erreicht. Doch angesichts der flotten Fahrweise und der großzügigen Platzverhältnisse (Kofferraum bis zu 1.837 Liter) geht der Testverbrauch von 5,9l/100km mehr als in Ordnung. Auf Wunsch gibt es den Grand Scenic sogar als Siebensitzer. Dazu tragen auch das exakte Sechsgang-Getriebe und das Start-Sopp-System bei. Die Lenkung geht nun deutlich direkter ans Werk. Das Fahrwerk ist erfreulich komfortabel. Trotzdem hält sich die Seitenneigung in Kurven in Grenzen. Bei zu schnell angegangenen Passagen greift das ESP ziemlich rigoros ein. Sicherheit hat hier eindeutig Vorrang. Dazu passen auch die kräftig zupackenden Bremsen.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
4-Zylinder-Diesel mit 110 PS und 260 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 12,5s; Spitze: 180 km/h
Abmessungen: 4,36x1,84x1,64 (LxBxH in m)
Gewicht ab 1.460 kg
Preis: Bose Edition dCi110 ab 28.050 Euro

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So hässlich wäre der perfekte Autofahrer
Überlebt jeden Unfall So hässlich wäre der perfekte Autofahrer
Monströse Figur soll Menschen zu mehr Wachsamkeit auf der Straße bringen. 1
Tageszulassungen stark rückläufig
1. Halbjahr 2016 Tageszulassungen stark rückläufig
Autohändler müssen Zulassungsstatistiken weniger "schönen". 2
Smart wertet fortwo und forfour auf
Modellpflege 2016 Smart wertet fortwo und forfour auf
Kurioseste Neuerung ist ein nicht zu öffnendes Stoffdach für das Coupé. 3
Apple forciert "iCar"-Entwicklung
Eigenes Auto scheint fix Apple forciert "iCar"-Entwicklung
Erfahrener Konzern-Manager wird mit der Konstruktion des Fahrzeugs vertraut. 4
Der neue Kia Niro (Hybrid) im Test
Öko-Crossover Der neue Kia Niro (Hybrid) im Test
Teilelektrifizierter Newcomer gefällt durch seine Ausgewogenheit. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.
News Flash: Amoklauf in Japan
News Flash News Flash: Amoklauf in Japan
Außerdem: Ambros entging Bomben-attentat, Ecclestones Schwiegermutter entführt und real Life Tarzan
Schießerei in Berliner Krankenhaus
Berlin Schießerei in Berliner Krankenhaus
Die Tat habe keinen Bezug zum islamistischen Terrorismus, so die Polizei.
Schwiegermutter von Ecclestone entführt
Formel 1 Schwiegermutter von Ecclestone entführt
In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden war.
Ambros entging Bomben-Attentat
Ansbach Ambros entging Bomben-Attentat
Wolfgang Ambros eröffnete im Rahmen seiner Watzmann-Abschiedstournee das Festival Ansbach Open, bei dem sich am Sonntag der blutige Anschlag ereignete.
Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Spezialeinheit Cobra Spezialeinheit Cobra in Alarmbereitschaft
Die Spezialeinheit Cobra wurde laut Konrad Kogler, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, in ganz Österreich „in Alarmbereitschaft versetzt“.
Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Ansbach-Attentat Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Anschlag von Ansbach
Viele Menschen wurden bei dem Anschlag teilweise schwer verletzt. Die Ansbacher kehren nur langsam wieder zur Normalität zurück.
Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Frankreich Zwei Geiselnehmer und eine Geisel in Nordfrankreich getötet
Die mit Messern bewaffneten Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht - neben dem Priester zwei Nonnen und zwei Kirchgänger.
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.