Peugeot 308 BlueHDI 180 SW GT im Test

Saubere Sache

Peugeot 308 BlueHDI 180 SW GT im Test

Wenn es nicht immer der VW Golf sein soll – obwohl mit Sicherheit gar nichts gegen den feinen Wolfsburger spricht – lohnt sich ein Blick in das Regal von Peugeot auf jeden Fall. Der jüngst überarbeitete 308 wirkt auch oder gerade nach den kleinen optischen Retuschen zur Halbzeit immer noch frisch und sympathisch designt.

Mehr hat sich da schon unter dem Blech des Diesel-Topmodells der „GT-Line“ getan. Der sportlich getrimmte Kombi ist ein Multitalent, egal wofür man ihn verwenden möchte. 610 Liter Kofferraumvolumen sind in der Kompaktklasse absolut großzügig und im Fond sind auch zwei Erwachsene bestens platziert. Bei umgelegten Rücksitzen entsteht eine komplett ebene Ladehöhle mit einem Fassungsvermögen von 1.660 Litern. Die Fahrwerksabstimmung ist komfortabel gewählt. Das lässt den 308 SW GT aber nicht das zackige Handling einbüßen.

peugeot-308-sw-test-960-tz.jpg © Philipp Stalzer Knapp 4,6 m langer Franzosen-Kombi in der sportiven Top-Ausstattung GT.

Effiziente Antriebseinheit

Teilweise dafür verantwortlich ist Peugeots Cockpitkonzept, das die Armaturen über ein besonders kleines Lenkrad anordnet. An das dadurch ultradirekte Lenkgefühl muss man sich gewöhnen. An den kraftvollen 177 PS starken Dieselmotor mit bärigem Drehmoment und der neu entwickelten, sauber und rasant schaltenden 8-Gang-Automatik hingegen nicht. Das ist Zuneigung auf den ersten Blick. Zumal dieser Diesel zu den saubersten gehört, die derzeit am Markt erhältlich sind. Und mit einem Testverbrauch von knapp über sechs Litern zeigt er sich auch noch in Sachen Effizienz als Musterschüler. Lediglich bei Nässe ist die Taktionskontrolle des Fronttrieblers vom hohen Drehmoment manchmal etwas überfordert. Dann kommt es bei der Lenkung zu spürbaren Antriebseinflüssen. Das ist aber bei der Konkurrenz nicht anders.

peugeot-308-sw-test-960-tz1.jpg © Philipp Stalzer "i-Cockpit" mit Touchscreen, kleinem Lenkrad und darüber angeordneten Instrumenten.

Detailverbesserungen summieren sich

Der beim Vorgänger manchmal etwas zähen Bedienung des Infotainmentsystems wurde beim Update durch mehr Rechenpower auf die Sprünge geholfen. Dennoch wären eigene Tasten für Klimatisierung und Soundsystem wünschenswert. Der vorbildlich verarbeitete Innenraum mit hochwertigen Materialien muss eine lobende Erwähnung finden. Viele kleine Detailverbesserungen machen den Kompakt-Lademeister mit der sportlichen Attitüde zum überaus sympathischen Allrounder und eigentlich Geheimtipp abseits des Mainstreams. (Philipp Stalzer)

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel; 1.997 ccm
Leistung: 177 PS und 400 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 8,4 Sek.; Spitze.: 223 km/h
Antrieb: Frontantrieb , 8-Gang-Automatik
Gewicht: 1.425 kg
Normverbrauch: Norm: 4,6 l/100km; Test: 6,2 l/100 km
Kofferraum: 610 bis 1.660 Liter
Abmessungen: 4,58/1,80/1,45 Meter (L/B/H)
Preis: ab 37.950 Euro 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten