Sonderthema:
Sommerreifentest 2011: Die Tops &  Flops

32 Reifen im Test

© ÖAMTC

Sommerreifentest 2011: Die Tops & Flops

In Kürze ist es wieder soweit: Ab 15. April geht die Winterreifenpflicht auf heimischen Straßen zu Ende. Deshalb wird es schön langsam Zeit, sich Gedanken über den bevorstehenden Reifenwechsel zu machen. Schließlich weisen Winterreifen bei hohen Temperaturen deutlich schlechtere Eigenschaften (Fahrverhalten, Bremsweg, etc.) als Sommerreifen auf.

Dabei muss man sich vor Augen halten, dass beim Reifenkauf nur auf den Preis oder auf die tolle Optik zu schauen, zu unliebsamen Überraschungen führen kann. Rund und schwarz sind sie alle und daher braucht es eine Beratung. Einen guten Überblick liefert der alljährliche und umfassende Sommerreifentest des heimischen Autofahrerclubs ÖAMTC. Dieser wird mittlerweile seit mehr als vier Jahrzehnten gemeinsam mit seinen europäischen Partnern durchgeführt.

32 Reifen in zwei Dimensionen
Getestet wurden insgesamt 32 Modelle aus allen Preissegmenten (17 Reifen in der Dimension 175/65 R14 T und 15 Reifen in der Dimension 195/65 R15 V), vom Premium- bis zum Billig-Produkt. Fazit: Neben bekannten Namen aus dem Continental-Konzern (Continental, Semperit, Uniroyal), sowie von Bridgestone, Michelin oder Dunlop konnten auch Modelle von Vredestein, Nokian, Hankook oder Maloya die begehrte Einstufung "sehr empfehlenswert" erringen.

Dimension 175/65 R14 T
sommerreif_test_kldim_kl.jpg
Grafik öffnet sich durch Mausklick; (c) ÖAMTC

In der meistverkauften Reifendimension für Kleinwagen, 175/65 R14 T, sind 17 Modelle zum Test angetreten. Fünf schnitten mit "sehr empfehlenswert" ab: Continental ContiPremiumContact 2, Uniroyal RainExpert, Michelin Energy Saver, Hankook Optimo K715 und Semperit Comfort-Life 2. "Alle zeichnen sich durch ein ausgewogenes Fahrverhalten bei Nässe und Trockenheit sowie geringen Verschleiß aus", erklärt der ÖAMTC-Reifenexperte Friedrich Eppel. Die acht "empfehlenswerten" Modelle schwächelten leicht auf nasser Fahrbahn, sind aber allesamt gut bei trockener Witterung. Nur "bedingt empfehlenswert", ebenfalls wegen ihres Verhaltens auf nasser Fahrbahn, erwiesen sich Sava perfecta, Kleber Dynaxer HP3 und Debica Passio 2. Ein "nicht empfehlenswert" regnete es für den Dayton D110 aus Italien, der bei Nässe (unter anderem durch viel zu lange Bremswege) nicht überzeugen konnte.

Dimension 195/65 R15 V
sommerreif_test_grdim_kl.jpg
Grafik öffnet sich durch Mausklick; (c) ÖAMTC

Die Dimension 195/65 R15 V ist eine der meistverkauften Reifengrößen. Gleich sieben von 15 Reifen erwiesen sich heuer in dieser Dimension als "sehr empfehlenswert". Der neue Vredestein Sportrac 3 überzeugte ebenso wie der Bridgestone Ecopia EP 150, Nokian V, Maloya Lugano, Continental ContiPremiumContact 2, Dunlop SP Sport Fastresponse und Semperit Speed-Life. Wegen ihrer leichten Schwächen auf nasser Fahrbahn gibt es für sechs Modelle ein "empfehlenswert". Ein Modell, der Sava Intensa hp, fasste ein "bedingt empfehlenswert" aus.

China-Reifen floppte
Das Schlusslicht bei der großen Dimension bildet das chinesische Modell Chengshan CSR66 mit "nicht empfehlenswert". "Auf nasser Fahrbahn hat er mit dem Dayton D110 aus der anderen Kategorie eines gemeinsam: deutlich längere Bremswege als die anderen getesteten Modelle", erklärt Eppel. "Wo man mit dem besten Nassbremser bei einer Vollbremsung aus 80 km/h bereits steht, hat man mit diesen Modellen noch 46 bis 47 km/h Restgeschwindigkeit." Auf den Straßenverkehr umgesetzt, kann das bedeuten, dass man einen Menschen niederfährt und tödlich verletzt. Auch den DIN-Schnelllauftest hat der Chengshan CSR66 in der Dimension 195/65 R15 V nicht bestanden. Das ist bei den Reifentests vergangener Jahre bei keinem anderen Reifen passiert.

Tipp zum Reifenkauf
Abschließend noch ein Experten-Tipp zum Reifenkauf: Rechtzeitig bestellen, aufgrund der steigenden Rohstoffkosten könnte es bei manchen Modellen möglicherweise zu Lieferengpässen oder Preissteigerungen kommen.

Hier geht´s zum Sommerreifentest 2010

Zum aktuellen Winterreifentest kommen Sie hier

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Skoda bringt den Superb SportLine
Zusätzliche Variante Skoda bringt den Superb SportLine
Käufer des sportlichen Flaggschiffs profitieren von einem Preisvorteil. 1
Volvo stellt S90 und V90 R-Design vor
Sportlicher Look Volvo stellt S90 und V90 R-Design vor
Sportive Ausstattungslinie ist mit allen Triebwerken kombinierbar. 2
Mazda mit drei coolen MX-5 in Goodwood
RF, Speedster & Spyder Mazda mit drei coolen MX-5 in Goodwood
Japaner rücken ihren Roadster beim Festival of Speed in den Vordergrund. 3
Ford greift mit dem Mondeo ST-Line an
Sportliche Mittelklasse Ford greift mit dem Mondeo ST-Line an
Neue Version setzt auf dynamisches Outfit und potente Motoren. 4
E-Auto raste in unter 1,6 Sek. auf 100 km/h
Neuer Weltrekord E-Auto raste in unter 1,6 Sek. auf 100 km/h
Eidgenössische Studierende können auf ihren "grimsel" stolz sein. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Brexit: Johnson dankt Cameron
Großbritannien Brexit: Johnson dankt Cameron
Johnson dankt Cameron und will keine Hast beim EU-Rückzug..
News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
News TV News TV: Brexit - Großbritannien verlässt die EU
Themen: Brexit: Großbritannien verlässt die EU, Das sagt Kern zum Brexit, „Scotch Club“ Besitzer erschossen
SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
So reagiert unser Kanzler SPÖ-Kanzler Kern über den Brexit
SPÖ-Kanzler Christian Kern sprach von einem schlechten Tag für Großbritannien, die EU und auch Österreich, versucht aber zu beruhigen.
Brexit: Schock für die Wirtschaft
Die Märkte knicken Brexit: Schock für die Wirtschaft
Der Brexit ist ein Schock für die Wirtschaft und Finanzmärkte: über all brechen die Kurse ein. Man spricht bereits von einem "Black Friday". Beitrag: Manuel Tunzer
Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz über Brexit
Außenminister Sebastian Kurz nimmt Stellung zum Brexit.
David Cameron tritt zurück
Brexit fix David Cameron tritt zurück
Der Brexit ist fix. Der britische Premiereminister David Cameron tritt zurück.
Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Mord Baumeister in Wien auf offener Straße erschossen
Ein 50-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag auf offener Straße erschossen worden. Der Mann stieg vor seinem Wohnhaus gerade aus seinem Pkw aus, als ein unbekannter Täter ihn mit mehreren Schüssen tötete und dann flüchtete.
Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
Brexit Reaktionen in Berlin zu Brexit-Entscheidung
51,9 Prozent der Briten haben nach Angaben des Senders BBC für den Austritt aus der EU gestimmt.
UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Brexit UKIP-Chef Farage: "Die EU stirbt"
Der Chef der rechtspopulistischen Ukip, Nigel Farage, fordert rasche Austrittsverhandlungen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.