Sondermodell Ford Focus WTCC im Test Sondermodell Ford Focus WTCC im Test Sondermodell Ford Focus WTCC im Test Sondermodell Ford Focus WTCC im Test

Limited Edition

© TZ ÖSTERREICH/grg

© TZ ÖSTERREICH/grg

© TZ ÖSTERREICH/grg

© TZ ÖSTERREICH/grg

Sondermodell Ford Focus WTCC im Test

Seriennah und trotzdem sportlich! Anlässlich des Comebacks der Tourenwagen-WM in Österreich hat Ford dem Focus, wie berichtet, ein exklusives Outfit verpasst. Wir konnten den Focus WTCC Edition, der technisch auf dem Titanium-Modell basiert und den 1,6-Liter-EcoBoost-Motor mit 182 PS unter der Haube hat, jetzt fahren.

ford_focus_wtcc_test_3.jpg
Remus-Auspuff und die Spezial-Folierung stehen dem Focus hervorragend.

Dynamiker
So exklusiv wie die auf 51 Einheiten limitierte Stückzahl ist auch die Ausstattung: ein 10,1 cm dicker Remus-Auspuff sorgt für die Musik, Eibach hat das Focus-Fahrwerk um 15 mm tiefer gelegt. 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie die Außenfolierung mit Carbon runden das Paket ab. Im Test weiß das Sondermodell zu überzeugen: Der EcoBoost-Motor ist durchzugsstark, das Fahrwerk, wie von Ford gewohnt, straff und gut ausbalanciert. So energisch wie im Focus ST (250 PS) geht es aber naturgemäß nicht vorwärts. Im Vergleich zum Standard-Modell gilt es zudem die geringe Bodenfreiheit zu bedenken: Bei unserem Testfahrzeug war die Frontlippe leicht lädiert. Die restlichen Qualitäten wie Platzangebot, Verarbeitungsqualität und Alltagstauglichkeit hat der Focus bereits in diversen Tests unter Beweis gestellt. Nur für die etwas überladene Bedienung braucht es eine gewisse Eingewöhnungszeit. Und den Normverbrauch von 5,9 Liter kann man angesichts der vermittelten Fahrfreude vergessen. Die WTCC Edition animiert zu flotter Fahrweise. Da zischen dann einige Liter mehr durch die Einspritzdüsen.

ford_focus_wtcc_test_2.jpg
Das limitierte Sondermodell ist fast komplett ausgestattet.

Ausverkauft
Wer sich jetzt für einen Focus WTCC interessiert, hab Pech gehabt, Denn alle 51 Stück sind bereits verkauft.

Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fact-Box
Motor: 1,6-Liter-4-Zylinder-Turbo mit 182 PS und 240 Nm,
Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h
Normverbrauch: 5,9 l/100 km
Abmessungen: 4,35 x 1,82 x 1,48 m (LxBxH)
Kofferraum: 363 Liter
Preis: 28.990 Euro (ausverkauft)

 

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 1/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 2/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 3/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 4/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 5/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 6/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor 7/7

Ford Focus mit 3-Zylinder-Motor

  Diashow

Highlight der dynamisch gezeichneten „Familienkutsche“ ist natürlich der neue Benziner, der mit der Sparsamkeit und dem Antritt eines Diesels mithalten soll.

Über Fahrwerk, Lenkung und Bremsen muss man nicht mehr großartig berichten. Hier hat der aktuelle Focus schon mehrmals unter Beweis gestellt, dass er zu den Klassenbesten zählt.

Das Kofferraumvolumen liegt im Klassenschnitt. Nur bei umgeklappten Rücksitzen bieten andere Konkurrenten mehr Ladevolumen.

Downsizing in Perfektion: Der neue Motor verfügt nur über 1,0 Liter Hubraum, leistet dank Turbo aber satte 125 PS.

Das Cockpit ist gut verarbeitet. Doch an die Bedienung muss man sich aber erst gewöhnen.

Die Mittelkonsole ist mit vielen Knöpfen überfrachtet und einige Funktionen verstecken sich ziemlich weit in den Untermenüs.

Das zentrale Display überzeugt mit einer hervorragenden Auflösung.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden