Sonderthema:
2011 wurden 56.800 Autos zurückgerufen

Statistik für Österreich

© TZ ÖSTERREICH/Fally

2011 wurden 56.800 Autos zurückgerufen

2011 hat es in Österreich 92 Rückrufaktionen gegeben, die nicht nur Pkw, sondern auch Motorräder und Zubehör betrafen. 2010 gab es "nur" 86 Rückrufe, im ersten Halbjahr 2011 waren es 37. Insgesamt wurden im Vorjahr dabei 56.800 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückgerufen, heißt es in einer Aussendung des heimischen Autofahrerclubs ÖAMTC vom Dienstag. Seit 2005 gebe es jährlich etwa 80 bis 100 Rückrufaktionen.

Mechanische Fehler machen fast 80 Prozent aus
79 Prozent der Probleme seien auf Fehler in der Mechanik zurückzuführen, von der fehlerhaften Verlegung eines Kabelstrangs, über beschädigte Dichtungen bis zu nicht ordnungsgemäß funktionierenden Handbremsen. Nach ÖAMTC-Aufzeichnungen ist die Elektronik in zwölf Prozent und die Elektrik in neun Prozent der Fälle Ursache für den Rückruf.

Mängel unbedingt beheben lassen
Der Autofahrerclub empfiehlt jedenfalls, die Mängel beheben zu lassen, selbst dann, wenn für den Fahrzeughalter Kosten damit verbunden sein sollten. Vor allem bei älteren Fahrzeugen können die Autofirmen Kosten verrechnen.

 

Diashow Fotos vom EuroNCAP-Crashtest Nov. 2011
Range Rover Evoque

Range Rover Evoque

VW Up!

VW Up!

Jaguar XF

Jaguar XF

MG6

MG6

Fiat Panda

Fiat Panda

Kia Rio

Kia Rio

Renault Fluence ZE

Renault Fluence ZE

Geely Emgrand Ec7

Geely Emgrand Ec7

Chevrolet Malibu

Chevrolet Malibu

VW Beetle

VW Beetle

Mercedes C-Klasse Coupé

Mercedes C-Klasse Coupé

Mercedes B-Klasse

Mercedes B-Klasse

Jeep Grand Cherokee

Jeep Grand Cherokee

Subaru XV

Subaru XV

1 / 14
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 4
Neues C-Klasse Coupé 220d im Test
Schicker Benz Neues C-Klasse Coupé 220d im Test
Mit der jüngsten Generation hat Mercedes voll ins Schwarze getroffen. 1
Schaeffler setzt voll auf E-Auto-Technologie
Autozulieferer Schaeffler setzt voll auf E-Auto-Technologie
Beschäftigte in diesem Bereich sollen auf 2.400 verdoppelt werden 2
Astra Sports Tourer 1,6 Turbo im Test
Opel-Kombi mit Top-Motor Astra Sports Tourer 1,6 Turbo im Test
Das potente Triebwerk zaubert dem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht. 3
Viele Europäer würden ihr Auto verleihen
Aktuelle Studie Viele Europäer würden ihr Auto verleihen
Umfrage unter mehr als 10.000 Personen zu Top-Trend „Share Economy“. 4
Die neuesten Videos 1 / 10
News TV: Sobotka über Wahlfälschung & Unwetter
News TV News TV: Sobotka über Wahlfälschung & Unwetter
Themen: Tote bei Unwettern in Süddeutschland, Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister, Rechnungshof: Griss kandidiert nicht
Sobotka glaubt derzeit nicht an Wahl-Wiederholung
Innenministerium Sobotka glaubt derzeit nicht an Wahl-Wiederholung
Das Innenministerium geht trotz einiger Probleme bei der Briefwahl-Auszählung derzeit nicht davon aus, dass es zu einer Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl kommt.
Alarm am Flughafen - Flüge gestoppt
Köln Alarm am Flughafen - Flüge gestoppt
Eine Person soll unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt sein.
Wahlfälschung: Aufregung um dieses Fake-Video
Hofburg-Wahl Wahlfälschung: Aufregung um dieses Fake-Video
Dieses Video wurde bereits mehr als 120.000 Mal angeklickt.
Griss kandidiert nicht für Vorsitz
Rechnungshof Griss kandidiert nicht für Vorsitz
Irmgard Griss sieht andere Persönlichkeiten eher in diesem Amt. Sie verfolge andere Pläne.
Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister
Best of Wahlfälschung: Das sagt der Innenminister
Innenminister Wolfgang Sobotka und Wahlabteilungsleiter Stein äußern sich über die "nächsten Schritte nach den Unregelmäßigkeiten bei der Briefwahl".
Überschwemmungen in Braunsbach
Deutschland Überschwemmungen in Braunsbach
In der deutschen Gemeinde in Baden-Württemberg kam es zu heftigen Überschwemmungen.
Hochwasser in den USA
Regenfälle Hochwasser in den USA
Heftige Regenfälle haben in weiten Teilen des US-Bundesstaats Texas zu Überschwemmungen geführt. Viele Menschen wurden dort von den Wassermassen überrascht.
Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Amerika Gorilla musste sterben, damit Bub überlebte
Das männliche Tier hatte einen vierjährigen Jungen hochgehoben. Das Kind war zuvor in das Primatengehege gefallen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.