EU dementiert Elektroauto-Quote

"Keine solchen Pläne"

EU dementiert Elektroauto-Quote

Die EU-Kommission plant einem Sprecher zufolge keine Quote für Elektroautos in ihrem Gesetzesentwurf zur künftigen CO2-Reduktion in der Autoindustrie. "Wir werden keine Quote für Elektroautos vorschlagen", erklärte ein Sprecher der Kommission in Brüssel.

Bericht demintiert

Er dementierte damit einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ, Donnerstagausgabe), wonach die Behörde eine Quote von mindestens 15 Prozent aller Neuwagen für 2030 verhängen wolle, die mit Elektromotoren oder anderen emissionsfreien Antrieben fahren sollen. Die Vorschläge werden für den 8. November erwartet. Sie müssen dann noch von den Mitgliedstaaten und dem Europäischen Parlament beschlossen werden.

>>>Nachlesen: Auch EU plant Quote für Elektroautos

Hersteller müssen CO2-Ausstoß der Autos stark senken

Die "FAZ" berichtete, zu den für November angekündigten Plänen zähle die E-Quote. Dies solle ein klares Signal an den Markt werden. Die Quote solle für jeden einzelnen Hersteller gelten. Unabhängig davon sollten Hersteller verpflichtet werden, den CO2-Ausstoß ihrer Neuwagen zwischen 2021 und 2030 um ein Drittel zu verringern. Momentan gilt für die Vorgabe, den CO2-Ausstoß bis 2021 im Durchschnitt auf 95 Gramm je Kilometer zu senken.

>>>Nachlesen: China führt Quote für Elektroautos ein

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen