Sonderthema:
Europas Automarkt: Die Gewinner & Verlierer

VW-Konzern ist Maß der Dinge

© Nigel Treblin/dapd

Europas Automarkt: Die Gewinner & Verlierer

Der deutsche Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr 2012 seine Marktführerschaft in Europa ausgebaut und rund 1,66 Mio. Personenkraftwagen (Pkw) abgesetzt. Damit kommt mittlerweile fast jedes vierte Auto von der VW-Gruppe. Alle großen europäischen Autohersteller bis auf VW büßten zweistellig ein. Die Nummer 2, die französische PSA Group mit den Marken Peugeot und Citroen, lieferte 13,7 Prozent weniger Autos aus. Renault, drittgrößter Hersteller für den europäischen Markt, verkaufte 16,8 Prozent weniger Autos und bei der General Motors Group, zu der auch Opel gehört, betrug das Minus 10,7 Prozent. Das geht aus den am Dienstag veröffentlichen Zahlen des Herstellerverbands ACEA hervor.

6,9 Millionen Neuzulassungen
Insgesamt wurden am europäischen Automarkt (EU und EFTA) zwischen Jänner und Juni 6,9 Millionen Autos neu zugelassen. Das ist ein Minus von 6,3 Prozent, denn im ersten Halbjahr 2011 rollten noch 7,4  neue Fahrzeuge auf die Straßen.

In der EU war zuletzt der Juni ein kleiner Lichtblick: Da schrumpften die Pkw-Neuzulassungen nur noch um 2,8 Prozent auf 1,2Millionen Fahrzeuge. Dies war der geringste Rückgang seit acht Monaten.

Heimmarkt auf stabilem, hohem Niveau
Während die südeuropäischen Länder kräftige Absatzrückgänge verbuchten - besonders gravierend war das Minus in Portugal und Griechenland, wo mehr als 40 Prozent weniger Neuwagen zugelassen wurden -, erwiesen sich der deutsche und der britische Automarkt als widerstandsfähig. Im ersten Halbjahr kletterten die Neuzulassungen in Großbritannien um 2,7 Prozent auf 1,06 Millionen Autos, in Deutschland stiegen sie um 0,7 Prozent auf 1,63 Mio. Pkw. Im Vergleich: In Österreich sanken die Neuzulassungen im ersten Halbjahr um 0,3 Prozent auf 186.958 Wagen.

Das waren im ersten Halbjahr 2012 die zehn beliebtesten Autos Österreichs

Diashow Fotos von den meistverkauften Autos Österreichs
Platz 1

Platz 1

VW Golf: 9.592 Stück (Marktanteil: 5,1 Prozent)

Platz 2

Platz 2

VW Polo: 4.920 Stück (Marktanteil: 2,6 Prozent)

Platz 3

Platz 3

Renault Mégane: 4.904 Stück (Marktanteil: 2,6 Prozent)

Platz 4

Platz 4

VW Tiguan: 4.639 Stück (Marktanteil: 2,5 Prozent)

Platz 5

Platz 5

Ford Focus: 4.329 Stück (Marktanteil: 2,3 Prozent)

Platz 6

Platz 6

Skoda Fabia: 4.156 Stück (Marktanteil: 2,2 Prozent)

Platz 7

Platz 7

Skoda Octavia: 4.097 Stück (Marktanteil: 2,2 Prozent)

Platz 8

Platz 8

Hyundai i30: 3.569 Stück (Marktanteil: 1,9 Prozent)

Platz 9

Platz 9

Seat Ibiza: 3.566 Stück (Marktanteil: 1,9 Prozent)

Platz 10

Platz 10

Opel Astra: 3.085 Stück (Marktanteil: 1,7 Prozent)

1 / 10
  Diashow

Nobelmarken boomen
Die Wirtschaftskrise hat zwar auch im ersten Halbjahr 2012 den europäischen Automarkt gedämpft - ein anderes Bild zeigt allerdings ein Blick auf die Luxusmarken. Die Nobelschlitten von Audi, Chevrolet, Mercedes, Lexus sowie die Sportwagen Jaguar, Bugatti und Lamborghini verbuchten durchgehend steigende Verkaufszahlen, teilweise sogar mit zweistelligen Wachstumsraten.

Koreaner am Vormarsch
Von den hinteren Startplätzen aus (Jahresabsätze bisher zwischen 300.000 und 400.000 Stück) holten die beiden südkoreanischen Autohersteller Hyundai und Kia kräftig auf. Kia wuchs um 25,1 Prozent, Hyundai um 12,2. Sämtliche japanische Autohersteller legten zwischen Jänner und Juni hingegen den Rückwärtsgang ein.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Tesla bringt einen neuen Roadster
Offiziell bestätigt Tesla bringt einen neuen Roadster
Elektrosportwagen soll mit einer enormen Performance auftrumpfen. 1
Peugeot 3008 mutiert vom Van zum SUV
E-Roller im Kofferraum Peugeot 3008 mutiert vom Van zum SUV
Nun wirkt das Fahrzeug endlich auch optisch richtig stimmig. 2
So gut arbeiten Sicherheits-Assistenten
Elektronische Helfer So gut arbeiten Sicherheits-Assistenten
Assistenzsysteme immer öfter ein Backup für unaufmerksame Lenker. 3
Kindersitztest 2016: Die Tops & Flops
23 neue Modelle Kindersitztest 2016: Die Tops & Flops
Tester sind in diesem Jahr mit den Ergebnissen weitestgehend zufrieden. 4
Infiniti Q30 1.5d Premium Tech im Test
Gelungene Alternative Infiniti Q30 1.5d Premium Tech im Test
Deutsch-japanischer Edel-Kompakter setzt auf Eigenständigkeit. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
USA Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.
Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
In Paris Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
Die Proteste richten sich gegen die geplanten Arbeitsmarktreformen. Landesweit gingen Zehntausende Menschen auf die Straße.
Der Ätna ist wieder aktiv
Italien Der Ätna ist wieder aktiv
Am Mittwoch stieß der höchste Vulkan Europas Lava aus und spuckte Gestein in den Himmel.
Trump macht Regierungschef nervös
G7 Gipfel Trump macht Regierungschef nervös
In den ersten Stunden der Beratungen des G7-Gipfels im japanischen Ise-Shima stand unter anderem auch die Weltwirtschaft im Zentrum der Gespräche. US-Präsident Barack Obama berichtete, wie die anderen Regierungschefs auf Donald Trump reagierten.
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.