Sonderthema:

Google-Schwesterfirma

Google-Schwesterfirma

Google-Schwesterfirma

Google-Schwesterfirma

1 / 4

Waymo ordert weitere 62.000 Robo-Taxis

Waymo wird seine Flotte nicht nur um 20.000 selbstfahrende Jaguar I-Pace erweitern, sondern legt auch bei seinen zu Roboter-Taxis umgebauten Autos von Fiat Chrysler nach. Konkret ist von bis zu 62.000 weiteren Minivans von Chrysler die Rede. Bei der Ankündigung der Google-Schwesterfirma blieb allerdings offen, über welchen Zeitraum diese Fahrzeuge geliefert werden sollen. Es hieß lediglich, dass die ersten Wagen aus der Bestellung Ende des Jahres kommen sollen.

>>>Nachlesen:  Google-Firma kauft 20.000 Jaguar I-Pace

Kern der Flotte

Die umgebauten Minivans des Modells Chrysler Pacifica (Fotos oben) stellen bereits den Kern der Waymo-Flotte aus mehreren hundert Fahrzeugen. Die Firma orderte jüngst auch 20.000 Wagen von Jaguars erstem Elektroauto, das bei Magna in Graz gebaut wird, hat allerdings noch keine selbstfahrenden Wagen des I-Pace im Einsatz. Waymo ist gerade dabei, einen Robotertaxi-Service für Bewohner eines Vororts der Stadt Phoenix im US-Staat Arizona zu starten, und arbeitet auch an autonom fahrenden Lastwagen.

>>>Nachlesen:  Google startet Bau Tausender Robo-Autos

Erster Deal mit Autobranche vor Abschluss

Der Internetkonzern will mit Fiat Chrysler auch über den Einsatz seiner Roboterwagen-Technologie in Autos des italienisch-amerikanischen Herstellers sprechen. Damit könnte die Google-Schwesterfirma vor ihrem ersten Zulieferer-Deal mit der Autobranche stehen.

>>>Nachlesen:  Googles Robo-Auto in Unfall verwickelt

Umbauten statt Eigenentwicklung

Google hatte mit der Präsentation seines Roboterwagen-Programms die Autoindustrie aufgeschreckt und die Entwicklung selbstfahrender Autos beschleunigt. Mit der Gründung des Dachkonzerns Alphabet wurde das Projekt in die neue Firma Waymo ausgelagert. Zwischenzeitlich hatte Google auch einen elektrischen Zweisitzer aus eigener Entwicklung auf die Straße geschickt, bei Waymo wurde dann jedoch beschlossen, wieder Autos anderer Hersteller umzubauen.

>>>Nachlesen:  Kalifornien lässt Autos ohne Lenkrad zu

>>>Nachlesen:  Aus für Googles selbstfahrende Zweisitzer

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten