Große Preisunterschiede beim Kfz-Pickerl

Aktueller AK-Test

© TZ ÖSTERREICH/Fally

Große Preisunterschiede beim Kfz-Pickerl

Beachtliche Preisunterschiede bei Auto-Reparaturen und Pickerl-Checks ortet die Arbeiterkammer (AK). Bei einem Test in Wiener Kfz-Werkstätten im März wurden außerdem deutliche Preiserhöhungen festgestellt: Die Kosten für eine Spenglerstunde sind im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2010 um 10 Prozent gestiegen. Die Pickerl-Überprüfungen sind nun im Schnitt um rund sieben Prozent teurer.

Mechaniker-Stunde kostet zwischen 86 und 215 Euro
Die Kosten für eine Mechaniker-Stunde liegen zwischen 86 und 215 Euro. Eine Spenglerstunde kostet zwischen 115 und 156 Euro, Lackiererstunden zwischen 124 und 156 Euro, heißt es in der AK-Aussendung. Getestet wurden 14 Automarken mit unterschiedlichen Schäden.

Pickerl kostet zwischen 37 und 86 Euro
Die Überprüfung des Pickerls (ohne Service) kostet in den getesteten 41 Werkstätten zwischen 37 und 86 Euro. Günstig ist die Überprüfung des Pickerls bei den Autofahrerclubs für Mitglieder des ÖAMTC (32 Euro) und ARBÖ (38 Euro).

Bei der Pickerlüberprüfung nach § 57a Kraftfahrzeuggesetz werden die Fahrzeuge hinsichtlich ihrer Verkehrs- und Betriebssicherheit durchleuchtet. Nach der ersten Zulassung muss die erste Überprüfung nach 3 Jahren, dann nach 2 Jahren und danach jährlich vorgenommen werden.

Preisvergleich lohnt sich
AK-Konsumentenschützerin Manuela Delapina rät zum Preisvergleich. Viele Vertragswerkstätten reparieren oder überprüfen auch Fremdmarken. Wer ohnedies ein Service braucht, sollte bei der Werkstatt nachfragen, ob sie den Pickerl-Check gratis mitmacht.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung