Hyundai eilt von Erfolg zu Erfolg

Milliarden-Rekordgewinn

© Reuters

Hyundai eilt von Erfolg zu Erfolg

Jetzt verstehen wahrscheinlich alle, warum VW-Chef Martin Winterkorn auf dem Weg zur weltweiten Nummer eins vor Hyundai (inklusive Kia) mehr Angst hat, als vor allen anderen Konkurrenten: Ein Rekordabsatz von mehr als vier Millionen Autos hat dem südkoreanischen Hersteller 2011 den höchsten Gewinn in der Firmengeschichte beschert. Der Überschuss kletterte im Jahresvergleich um 35,1 Prozent auf 8,1 Bill. Won (5,54 Mrd. Euro), wie Hyundai am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz legte um 16,1 Prozent auf 77,8 Bill. Won zu.

2012 sollen sieben Millionen Autos abgesetzt werden
Hyundai nimmt zusammen mit dem Schwesterunternehmen Kia schon jetzt Rang fünf der weltgrößten Autobauer ein - Tendenz steigend. Hyundai-Kia wollen in diesem Jahr trotz globaler wirtschaftlicher Turbulenzen zum ersten Mal die Sieben-Millionen-Schwelle bei den Autoverkäufen überschreiten. Damit würden die aufstrebenden Asiaten zu den größten Herstellern aufschließen.

Modellpalette kommt gut an
Die aktuellen Modell wie i40, ix35, Sportage, Optima und Co. kommen hervorragend an. Ein weiterer Schub wird von den beiden in Kürze kommenden Kompaktneuheiten i30 (Hyundai) und Cee´d erwartet. Nischenmodelle wie der Veloster oder das Genesis Coupé helfen dem Image auf die Sprünge.

Diashow Fotos vom Hyundai i40 Kombi
Hyundai i40 Kombi

Hyundai i40 Kombi

Der Neue treibt das aktuelle "Fluidic"-Design, das wir bereits von ix35, ix20, etc. kennen, auf den vorläufigen Höhepunkt. So wirkt das Auto aus nahezu jeder Perspektive stimmig.

Hyundai i40 Kombi

Hyundai i40 Kombi

Für manche mögen die vielen Sicken, Rundungen und Ecken, die das Auto prägen, vielleicht schon etwas überzeichnet wirken, einen gewissen Eindruck hinterlässt der i40 aber immer.

Hyundai i40 Kombi

Hyundai i40 Kombi

Kunden können zwischen zwei Diesel und zwei Benzinmotoren wählen, die ein Leistungsspektrum von 116 PS bis 177 PS abdecken.

Hyundai i40 Kombi

Hyundai i40 Kombi

Materialien, Design und Verarbeitung stimmen. Bei der Ausstattung geizen die Koreaner auch nicht.

Hyundai i40 Kombi

Hyundai i40 Kombi

Platz in Hülle und Fülle: Fünf Passagiere inklusive Gepäck reisen äußerst kommod.

Hyundai i40 Kombi

Hyundai i40 Kombi

Das Kofferraumvolumen von 553 Liter, welches sich beim kinderleichten Umlegen der Rücksitzlehne auf 1.719 Liter erweitert, kann mit den Konkurrenten locker mithalten.

1 / 6
  Diashow

Kampftarife zahlen sich aus
Für den südkoreanischen Autobauer zahlen sich auch die Kampfpreise und die umfangreichen Garantien aus. Dank scharf kalkulierter Angebote, einer schwachen Landeswährung, den Problemen der Konkurrenz nach dem Erdbeben in Japan sowie den Überschwemmungen in Thailand setzte Hyundai im vierten Quartal mehr Wagen ab. Im Schlussquartal 2011 verzeichnete Hyundai einen Gewinnanstieg von 38 Prozent auf rund zwei Bill. Won. Der Umsatz wuchs um 10,7 Prozent auf 20,5 Bill. Won.

Hürde übersprungen
Hyundai übertraf den Angaben zufolge im vergangenen Jahr mit knapp 4,06 Millionen verkaufter Fahrzeuge zum ersten Mal die Vier-Millionen-Marke. Für dieses Jahr peilt das Unternehmen einen Absatzanstieg von 5,7 Prozent auf 4,29 Millionen Autos an.

Noch mehr Infos über Hyundai und Kia finden Sie in unserem Marken-Channels:

auto.oe24.at/hyundai

auto.oe24.at/kia

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 4
Der neue Jaguar F-Pace im Test
Sport-Kraxler Der neue Jaguar F-Pace im Test
Erstes SUV der Marke fügt sich äußerst geschmeidig ins Portfolio ein. 1
So kommt der neue Renault Koleos
Franzosen-SUV So kommt der neue Renault Koleos
Die neue Generation wächst auf eine Länge von 4,67 Metern. 2
E-Autos: Durchbruch erst ab 2025
Laut Conti-Chef E-Autos: Durchbruch erst ab 2025
"Elektro-Fahrzeuge müssen erst erschwinglich werden, heute zu teuer." 3
Toyota greift mit dem Aygo x-cite an
Sondermodell Toyota greift mit dem Aygo x-cite an
Zweifarbig kommt der Stadtflitzer noch frecher daher. 4
Die neuesten Videos 1 / 10
Hotspot Praterstern: das plant Wien
Zur Entschärfung Hotspot Praterstern: das plant Wien
Polizei, ÖBB, Wiener Linien, diverse karitative und soziale Organisationen sowie Bezirk und Stadt Wien wollen den Hotspot Praterstern entschärfen.
Matthias Reim „Alles was ich will"
Musikvideo Matthias Reim „Alles was ich will"
Matthias Reim „Alles was ich will"
Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Weiter steigend Die aktuellen Arbeitslosenzahlen im Detail
Die Arbeitslosigkeit ist in Österreich im April erneut angestiegen: Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 1,1 Prozent mehr Menschen ohne Job.
Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Öffis Die U4-Sperre: das denken die Wiener
Wegen Umbauarbeiten ist die U4 bis zum 1. Juli 2016 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt: das denken die Wiener.
Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
1. Mai Häupl: "horch ma zua und plär ned umadum!"
Am 1. Mai wird die SPÖ ausgepfiffen: als bei Wiens Bürgermeister Michael Häupl dazwischen gerufen wird, klärt er das auf seine Art.
Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
SPÖ Proteste am 1. Mai: Faymann verteidigt Kurs
Kanzler und SPÖ-Parteichef Werner Faymann hat am Sonntag bei den 1.-Mai-Feierlichkeiten der SPÖ am Wiener Rathausplatz seinen Kurs in der Flüchtlingsfrage verteidigt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.