11. Juni 2012 17:27

Ende in Sicht 

Porsche-Übernahme durch VW vor Abschluss

Schlupfloch lässt Fiskus leer ausgehen - juristisches Tauziehens geht weiter.

Porsche-Übernahme durch VW vor Abschluss
© Reuters

Europas größter Autobauer VW ist der seit drei Jahren geplanten Einverleibung der Sportwagenschmiede Porsche ein entscheidendes Stück näher gerückt. Denn beide Unternehmen können voraussichtlich ein lange bekanntes Schlupfloch in der Besteuerung von Unternehmenszusammenschlüssen nutzen und bereits in den nächsten Monaten die Eingliederung der Porsche AG in das VW-Reich besiegeln. Die Übernahme von weiteren knapp 50 Prozent der Porsche AG wird die auf einem dicken Finanzpolster sitzenden Wolfsburger - wie 2009 vereinbart - knapp vier Mrd. Euro kosten. Zugleich soll der Schritt aber in den kommenden Jahren jeweils dreistellige Millionenbeträge sparen helfen.

Porsche Holding profitiert
Auch für den Verkäufer des Restanteils, die an der Börse notierte Porsche Holding , wird sich das Geschäft auszahlen: Die nach ihrem 2009 gescheiterten Versuch zur Übernahme des gesamten VW-Konzerns noch immer mit rund 1,5 Mrd. Euro verschuldete Dachgesellschaft könnte ihre Verbindlichkeiten damit auf einen Schlag tilgen und in neue Geschäfte investieren. Auch die buchhalterischen Verluste, die die Holding seit einigen Quartalen infolge komplexer Optionsgeschäfte mit VW einfährt,
könnten dann der Vergangenheit angehören.

Beide Aktien steigen
An der Börse gehörten die Aktien von VW und Porsche am Montag zu den Gewinnern. Denn das Finanzamt wird bei der vollständigen Übernahme der Porsche AG durch VW voraussichtlich leer ausgehen. Bisher hatten Steuerexperten mit einem Ertrag aus Körperschaft-, Gewerbe- und Grunderwerbsteuer in Höhe von bis zu 1,5 Mrd. Euro kalkuliert, wenn Porsche mit milliardenschweren stillen Reserven im Gepäck rechtlich betrachtet ganz bei VW unterschlüpft. Doch nach Abstimmung der Steuerbeamten in Baden-Württemberg, Niedersachsen und Berlin ist mittlerweile weitgehend klar: Die stille Reserven müssen nicht zwingend aufgedeckt werden, steuerliche Belastungen "könnten vermieden werden", heißt es in einer Reuters vorliegenden Rechtsauskunft der Steuerbehörden in Stuttgart. Denn statt als Umwandlung könne die Übernahme auch als Restrukturierung eingestuft werden - ohne steuerliche Nachteile für die Unternehmen, die Porsche und VW bisher bei der Eingliederung einkalkuliert hatten. Steuerfrei hatten sich die beiden Unternehmen bisher erst ab August 2014 gewähnt.

Nachdem dieser finanzielle Brocken aus dem Weg geräumt sein dürfte, kommt das bereits 2009 von den Porsche- und VW-Eigentümern vereinbarte umfangreiche Vertragswerk zur künftigen Zusammenarbeit wieder ins Spiel. Denn für den Erwerb jener knapp 50 Prozent an der Porsche AG, die VW noch nicht hält, sind schon damals feste Zeiträume zwischen Ende 2012 und Anfang 2015 vereinbart worden. Die Uhr tickt: Erstmals kann die Porsche Holding als Verkäufer zwischen dem 15. November dieses Jahres und dem 14. Jänner kommenden Jahres die Wolfsburger zum Kauf der restlichen Anteile zwingen. 2013 und 2014 kann VW jeweils einmal die Übertragung der Anteile verlangen. Das letzte Wort hat wiederum Porsche mit einer vereinbarten Put-Option, die zwischen Dezember 2014 und Jänner 2015 gezogen werden kann. Aus VW-Kreisen verlautete indes: Es könne nun alles auch viel schneller gehen.

Komplexität schmälerte Gewinn
Das komplizierte Geflecht von Kauf- und Verkaufoptionen kam die lediglich 33 Mitarbeiter zählende Porsche Holding zuletzt teuer zu stehen: Von dem satten Milliarden-Gewinn ihrer lukrativen Beteiligungen an VW (gut 50 Prozent der Stimmrechte) und an der Porsche AG mit ihrem Autogeschäft (gut 50 Prozent) blieben im ersten Quartal nur 327 Mio. Euro nach Steuern hängen. VW frohlockt hingegen - im Gegenzug - seit Quartalen über entsprechend hohe Milliarden-Buchgewinne. Der Hintergrund: Die Fahrzeug-Geschäfte von Porsche entwickeln sich besser als in der Wirtschaftskrise 2009 angenommen: Das führt zu der paradoxen Situation, dass bei Porsche daher laufend buchhalterische Verluste anfallen, während VW davon profitiert.

Die vollständige Eingliederung der Porsche AG in VW ist alles andere als ein Selbstzweck. VW-Patriarch Ferdinand Piech - mit seiner Familie Großaktionär bei der Porsche Holding und damit auch bei der AG und dem VW-Konzern - und andere Spitzenmanager in den Unternehmen kalkulieren Kostenvorteile von rund 700 Mio. Euro ein. Diese jährlichen Einsparungen sollen sich aus gemeinsamen Einkäufen und Synergieeffekten durch gemeinsame Forschung errechnen, lautet das Kalkül. Bisher hindert das Wettbewerbsrecht die beiden seit Jahrzehnten partnerschaftlich verbundenen Unternehmen an der Hebung dieser Einsparpotenziale.

Rechtsstreitigkeiten gehen weiter
Der Porsche Holding und ihren Aktionären bliebe nach Abschluss der Transaktion die Verwaltung ihres Vermögens, das sich dann auf die derzeit lukrative Beteiligung an VW und entsprechenden Dividendenzahlungen reduzieren würde. Der ursprüngliche Plan eines Aktientauschs - und damit die Verschmelzung der gesamten Holding mit VW - war im vergangenen Jahr beerdigt worden, da mehrere Profi-Aktionäre ehemaligen Spitzenmanagern der Stuttgartern Verstöße gegen Kapitalmarktregeln vorwerfen und auch die Staatsanwaltschaft in dieser Richtung ermittelt. Ein Ende dieses hochriskanten juristischen Tauziehens, das mit milliardenschweren Schadenersatzklagen gegen die Holding auch vor Gerichten in den USA ausgetragen wird, ist nicht in Sicht.

Fotos vom Test des neuen Porsche Boxster S :

Fotos vom Test des Porsche Boxster S
http://images02.oe24.at/porsche_boxster_s_ds1.jpg/storySlideshow/67.691.259
Porsche Boxster S
http://images02.oe24.at/porsche_boxster_s_ds2.jpg/storySlideshow/67.691.262
Porsche Boxster S
http://images01.oe24.at/porsche_boxster_s_ds.jpg/storySlideshow/67.691.277
Porsche Boxster S
http://images04.oe24.at/porsche_boxster_s_ds6.jpg/storySlideshow/67.691.274
Porsche Boxster S
http://images05.oe24.at/porsche_boxster_s_ds5.jpg/storySlideshow/67.691.271
Porsche Boxster S
http://images05.oe24.at/porsche_boxster_s_ds4.jpg/storySlideshow/67.691.268
Porsche Boxster S
http://images01.oe24.at/porsche_boxster_s_ds3.jpg/storySlideshow/67.691.265
Porsche Boxster S




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Meistgelesen Auto

Die besten Auto-Diashows

Fotos vom BMW M4 Cabriolet Offener Sportler Fotos vom BMW M4 Cabriolet

Fotos vom "neuen" Mégane Coupe-Cabriolet Auffrischung Fotos vom "neuen" Mégane Coupe-Cabriolet

Fotos vom Test des Audi S3 Cabrio Offener Sportler Fotos vom Test des Audi S3 Cabrio

Fotos vom Continental GT Speed (2014) Schnellster Bentley Fotos vom Continental GT Speed (2014)

Fotos von Porsche Boxster und Cayman GTS Speerspitzen Fotos von Porsche Boxster und Cayman GTS

Genfer Autosalon 2014: Die Girls Messe-Hostessen Genfer Autosalon 2014: Die Girls

Fotos vom Test des Audi S1 Kleiner Kracher Fotos vom Test des Audi S1

Fotos von den Sportwagen-Neuheiten Genfer Autosalon 2014 Fotos von den Sportwagen-Neuheiten

Fotos vom neuen Audi TT (2014) 2+2-Sitzer Fotos vom neuen Audi TT (2014)

Fotos vom BMW X3 (2014) Facelift Fotos vom BMW X3 (2014)

Fotos vom neuen Ford Focus (2014) Golf-Gegner Fotos vom neuen Ford Focus (2014)

Fotos vom S-Klasse Coupé (2014) Mercedes-Flaggschiff Fotos vom S-Klasse Coupé (2014)

Fotos vom BMW 2er Active Tourer Van mit Frontantrieb Fotos vom BMW 2er Active Tourer

Fotos vom VW Polo Facelift (2014) Überarbeiteter Kleinwagen Fotos vom VW Polo Facelift (2014)

Fotos vom BMW 4er Gran Coupé Neues Modell Fotos vom BMW 4er Gran Coupé

Fotos von der neuen Mercedes V-Klasse Premium-Kleinbus Fotos von der neuen Mercedes V-Klasse

Fotos vom Audi allroad shooting brake Interessante Studie Fotos vom Audi allroad shooting brake

Fotos vom Porsche 911 Targa (2014) Mit Bügel Fotos vom Porsche 911 Targa (2014)

Fotos von der Vienna Autoshow 2014 Messerundgang Fotos von der Vienna Autoshow 2014

Fotos vom Cockpit des neuen Audi TT Total virtuell Fotos vom Cockpit des neuen Audi TT

Fotos von der Detroit Auto Show 2014 Messerundgang Fotos von der Detroit Auto Show 2014

Fotos vom Mercedes GLA 45 AMG SUV-Flaggschiff Fotos vom Mercedes GLA 45 AMG

Fotos vom Seat Leon Cupra (2014) Sporticher Spanier Fotos vom Seat Leon Cupra (2014)

Fotos vom Volvo Concept XC Coupé Gelungene Studie Fotos vom Volvo Concept XC Coupé

Fotos vom Peugeot 308 SW (2014) Neuer Kombi Fotos vom Peugeot 308 SW (2014)

Fotos vom Lamborghini Huracán Gallardo-Nachfolger Fotos vom Lamborghini Huracán

Fotos von der neuen C-Klasse 2014 Premium-Mittelklasse Fotos von der neuen C-Klasse 2014

Fotos vom neuen BMW M4 Coupé Flaggschiff Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

Fotos von der Essen Motor Show Tuning-Highlights Fotos von der Essen Motor Show

Fotos vom Jaguar F-Type R Coupé Neuer Sportwagen Fotos vom Jaguar F-Type R Coupé

Fotos vom neuen Porsche Macan Kompakt-SUV Fotos vom neuen Porsche Macan

Fotos vom brandneuen Mini (2014) Evolution Fotos vom brandneuen Mini (2014)

Fotos vom neuen Nissan Qashqai 2014 Erfolgs-Crossover Fotos vom neuen Nissan Qashqai 2014

Fotos: Miss Tuning Kalender 2014 Jänner bis Dezember Fotos: Miss Tuning Kalender 2014

Fotos vom BMW 2er Coupé Neue Modellreihe Fotos vom BMW 2er Coupé

Fotos vom Range Rover LWB Luxus-SUV Fotos vom Range Rover LWB

Fotos vom Golf VII R mit 300 PS Top-Modell Fotos vom Golf VII R mit 300 PS

Fotos vom neuen BMW 4er Cabrio Offenbarung Fotos vom neuen BMW 4er Cabrio

Fotos vom Facelift des Opel Meriva Aufgefrischter Van Fotos vom Facelift des Opel Meriva

Fotos vom Alfa Romeo 4C Sport-Coupé Fotos vom Alfa Romeo 4C

Fotos vom neuen C4 Grand Picasso Citroen-Van Fotos vom neuen C4 Grand Picasso

Fotos vom neuen Porsche 911 Turbo (S) Cabrio Top-Modell Fotos vom neuen Porsche 911 Turbo (S) Cabrio

Fotos vom Audi RS Q3 (2013) 310 PS-SUV Fotos vom Audi RS Q3 (2013)

Fotos vom Aston Martin Vanquish Volante Traum-Cabrio Fotos vom Aston Martin Vanquish Volante

Fotos vom Dacia Duster-Facelift (2013) Billig-SUV Fotos vom Dacia Duster-Facelift (2013)

Fotos vom fertigen BMW i8 Hybrid-Sportwagen Fotos vom fertigen BMW i8

Fotos vom "neuen" Audi A8 (2014) Luxuslimousine Fotos vom "neuen" Audi A8 (2014)

Fotos vom Ferrari 458 Speciale Rakete auf Rädern Fotos vom Ferrari 458 Speciale

Fotos vom Opel Monza Concept Zukunfts-Vision Fotos vom Opel Monza Concept

Auto Videos

Ken Block - Wer ist das?

Ken Block wurde am 21. November 1967 in Long Beach, im Bundesstaat Kalifornien, geboren.…
 

Motorrad Schutzkleidung besorgen? - Das ist zu beachten

Schützende Kleidung wird in vielen Berufen aber ebenso bei vielen Hobbys benötigt…
 

Sparen mit einem Hybridauto? - Das sind die Vorteile

Angesichts stetig steigender Spritpreise werden...…
 

Tacho eichen - Ist das möglich?

Was ist ein Tachometer? Ein Tachometer ist ein Gerät, welches die Messungsergebnisse auf verschiede…
 
Webtipps