Porsche ruft Cayenne und Panamera zurück

Defekter Turbolader

© Porsche

Porsche ruft Cayenne und Panamera zurück

Der Autobauer Porsche muss innerhalb kurzer Zeit erneut eine Rückrufaktion starten. Wie berichtet, war zuletzt die brandneue 911-Baureihe (991) betroffen. Nun hat es die großen Brüder erwischt.

1.500 Fahrzeuge
Konkret ruft der Sportwagenbauer aktuell weltweit rund 1.500 Fahrzeuge wegen möglicher Defekte am Turbolader in die Werkstätten. Bei Modellen der Baureihen Panamera und Cayenne müsse der Abgas-Turbolader wegen Qualitätsproblemen ersetzt werden, teilte Porsche am Mittwoch in Stuttgart mit.

Modelljahre 2011 und 2012
Betroffen sind Fahrzeuge der Modelljahre 2011 und 2012. Die Turbolader bezieht Porsche von einem Lieferanten, der Austausch sei für den Kunden kostenlos.

Fotos vom Panamera GTS

Porsche Panamera GTS 1/5

Porsche Panamera GTS

Porsche Panamera GTS 2/5

Porsche Panamera GTS

Porsche Panamera GTS 3/5

Porsche Panamera GTS

Porsche Panamera GTS 4/5

Porsche Panamera GTS

Porsche Panamera GTS 5/5

Porsche Panamera GTS

  Diashow

Die optischen Änderungen fallen dezent aus. So ist das sportliche Modell lediglich an leichten Modifikationen im Bereich des Bugs,...

an der Seite und am Heck identifizierbar.

Als Antrieb fungiert ein modifizierter V8-Saugmotor mit 4,8 Liter Hubraum, der 430 PS leistet und damit das Triebwerk der Schwestermodelle Panamera S/4S um 30 PS überflügelt, zum Einsatz.

So gerüstet spurtet der längste GTS aller Zeiten innerhalb von 4,5 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 288 km/h.

Innen gibt es adaptive Sportsitze, ein Sportdesign-Lenkrad mit Schaltpaddles und eine spezielle GTS-Lederausstattung mit Alcantara-Oberfläche.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden