Saab darf sein Logo nicht mehr verwenden

Herber Dämpfer

© dapd

Saab darf sein Logo nicht mehr verwenden

Die neuen Eigentümer von Saab müssen sich ein neues Markenzeichen für die traditionsreiche schwedische Automarke ausdenken. Ein Sprecher des schwedischen Lkw-Herstellers Scania sagte am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP, Scania wolle den neuen Saab-Eignern nicht das Recht zur Nutzung des bekannten Symbols mit dem roten Vogel Greif auf blauem Grund einräumen. Das Greif-Symbol sei "eng verknüpft mit Scania", sagte der Unternehmenssprecher.

saab_logo_ap_610.jpg
Dieses Markenzeichen dar Saab wohl nicht mehr verwenden. Bild: (c) AP

Logo wurde gemeinsam verwendet
Scania und Saab nutzen bisher das gemeinsame Markenzeichen, da beide Unternehmen bis 1990 Teil der gleichen Unternehmensgruppe waren. Zwischenzeitlich gehörte Saab zum US-Autokonzern General Motors und wird mittlerweile von einer japanisch-chinesischen Investorengruppe geführt. Scania wiederum ist eine Marke des Volkswagen-Konzerns.

Begründung von Scania nachvollziehbar
"Scania hat dieses Markenzeichen seit 1911 genutzt", sagte der Scania-Sprecher. Das Unternehmen wolle nicht, dass es von anderen Eignern in einer Art genutzt werde, "welche unsere Marke beschädigen kann". Autos, die künftig unter dem Namen Saab produziert werden, "sind nicht länger schwedisch", sagte der Scania-Sprecher. Im Juni hatte ein chinesisch-japanisches Investoren-Team den Zuschlag für die Übernahme Saabs erhalten. Die neuen Eigner wollen die Traditionsfirma zum Elektroautohersteller umbauen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Die neuesten Videos 1 / 10
FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Kickl eckt an FPÖ verhöhnt VdBs Komitee
Das Personenkomitee bestünde aus Mitgliedern der Schickeria.
Erst nach einem Monat gerettet
Neuseeland Erst nach einem Monat gerettet
Eine junge Frau verliert auf ihren Wanderung ihren Freund und harrt einen Monat in einer Berghütte aus, bevor sie von der Bergrettung befreit wird.
Drohne zeigt Zerstörung
Italien Erdbeben Drohne zeigt Zerstörung
Eine Drohne der Feuerwehr ist über das Bergdorf geflogen und hat deprimierende Bilder aufgenommen.
Mächtiger Vulkanausbruch
Guatemala Mächtiger Vulkanausbruch
Der Vulkan Santa Maria ist kürzlich ausgebrochen. Dabei konnte beobachtet werden, wie eine rund 4000 Meter hohe Aschewolke in den Himmel stieg.
Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Direkt an der Kirche Was steckt hinter der Pinkelattacke?
Auf diesem Bild sieht man, was man sehen will.
News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
News Flash News Flash: Nachbeben in Italien, Türkei Anschlag
Themen: Nachbeben in Italien, Anschlag in der Türkei, Neue „rechte Partei“?, Gabalier reicht SPÖ-Hetze, Marihuana Straffreiheit
Erdbebenübung in Tokio
Japan Erdbebenübung in Tokio
Mehrere Tausend Menschen nahmen bei der Übung teil. Diese sollte eine Simulation eines 7,2 starken Erdbebens darstellen.
FPÖ gegen Cannabis
Aufregung FPÖ gegen Cannabis
Die Blauen sind gegen eine Legalisierung - sehr zum Unwillen vieler Wähler.
Norbert Hofer ging in die Luft
FPÖ Norbert Hofer ging in die Luft
Der begeisterte Flieger ging erstmals via Ballon in die Luft.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.