So viel Geld gibt's für Ihr Auto

Diesel-Gipfel

So viel Geld gibt's für Ihr Auto

So viel Geld für Autofahrer gab’s noch nie geschenkt! Denn der Dieselgipfel in Wien mit den Autobauern Mercedes, BMW, Kia, Ford, Renault, Porsche, Volkswagen, Audi, Seat, Škoda, Hyundai, Mitsubishi und Opel ist der Auftakt für eine totale Rabattschlacht. ÖSTERREICH erklärt, was Autofahrer wissen müssen und welche Hersteller wie viel bieten.

Die Einigung auf dem Dieselgipfel in Wien: 600.000 Dieselautos mit Euronorm 5/6 bekommen ab Frühling 2018 ein Software-Update – und: Wer seinen alten Diesel verschrottet und einen umweltfreundlichen Neuwagen kauft, kassiert noch hohe Ökoprämien. Als Erster preschte VW vor: Der Autobauer zahlt eine Verschrottungsprämie von bis zu 8.785 Euro – für den Umstieg auf einen e-Golf gibt es sogar bis zu 11.680 Euro (staatliche Förderung inklusive). Bei Audi gibt es bis zu 10.000 Euro Prämie, Škoda zahlt 5.500 Euro. Auch alle anderen Autobauer ziehen mit und wollen Kunden Geld für alte Diesel-Schleudern zahlen. Mit der Höhe der Prämien wollen die Importeure erst in den nächsten Tagen rausrücken.

E-Autos: bis 100.000 Euro Steuer sparen
Und es gibt noch mehr! Käufer eines E-Autos können sich die staatliche Prämie von bis zu 4.000 Euro holen, Niederösterreich etwa legt sogar noch 1.000 Euro drauf. Bis gestern schnappten sich schon 2.993 Österreicher auf www.umweltfoerderung.at das Geldgeschenk der Regierung. Wer ein E-Auto kauft, spart Steuern – beim Tesla sogar 100.000 Euro! Denn wer ein ­E-Auto hat, zahlt keine NoVA und keine motorbezogene Versicherungssteuer. Auf eine Nutzungsdauer von acht Jahren lassen sich so beim Tesla S (Preis: 66.500 Euro) etwa knapp 96.000 Euro sparen.

>>>Nachlesen: Audi und VW: Bis zu 10.000€ Prämie für alte Diesel

>>>Nachlesen: Wir sind bei E-Autos Europa-Spitze

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten