Sommerreifen: Bis zu 46% Preisunterschied

Beim selben Modell

© TZ ÖSTERREICH

Sommerreifen: Bis zu 46% Preisunterschied

Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat bei Sommerreifen Preisunterschiede von bis zu 46 Prozent für ein und dasselbe Modell festgestellt, wie sie in einer Presseaussendung am Mittwoch mitteilte. Die Konsumentenschützer raten daher, einen gründlichen Vergleich anzustellen, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet. Die Winterreifenpflicht endet am 15. April.

Nachlesen: Sommerreifentest 2012 des ARBÖ

59 oder 86 Euro pro Stück
Ein Reifentyp kostete beispielsweise beim günstigsten Anbieter 59 und beim teuersten 86 Euro pro Stück. Das ergebe eine Differenz von 108 Euro pro Satz bzw. 46 Prozent, rechnete Georg Rathwallner, Leiter der Konsumenteninformation, vor. Ein anderes Modell ist im billigsten Fall um 87,50, im kostspieligsten um 124,80 Euro zu haben, was bei vier Stück einen Preisunterschied von 149,20 Euro oder 43 Prozent ausmacht.

Nachlesen: Sommerreifentest 2012 des ÖAMTC

Zusätzliche Kosten
Neben dem Kaufpreis können noch zusätzliche Kosten anfallen: Für die Altreifenentsorgung muss bis zu 2,70 Euro pro Reifen gerechnet werden, einige Firmen entsorgen sie beim Kauf von neuen gratis. Die Lagerung der Reifen schlägt
sich mit bis zu 30 Euro pro Saison zu Buche.

Vergleich von 14 Händlern
Die AK hat Stückpreise für Reifen ohne Felgen inklusive Mehrwertsteuer, Montage auf einer Stahlfelge und Wuchten bei 14 Händlern in Oberösterreich erhoben. Getestet wurden zwei gängige Dimensionen - 165/70 R 14 für Klein- und Kompaktwagen sowie 205/55 R 16 für Mittelklassewagen - am Beispiel von Modellen, die von der Zeitschrift "Konsument" am besten bewertet worden sind.

Hier kann der Preisvergleich der AK heruntergeladen werden.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
VW-Skandal: Autos nach Umrüstung getestet
Steigt der Verbrauch? VW-Skandal: Autos nach Umrüstung getestet
Autofahrerclubs haben untersucht, ob sich die Änderungen negativ auswirken. 1
Tesla Model S knackt Weltrekord
Am legendären Pikes Peak Tesla Model S knackt Weltrekord
Elektroauto raste zum Jubiläum in einer Fabelzeit auf den historischen Berg. 2
Talk-Legende Jay Leno baute Horror-Crash
Überschlag im 2.500 PS Auto Talk-Legende Jay Leno baute Horror-Crash
Der Autonarr saß am Beifahrersitz bei Dreharbeiten für eine neue Show. 3
Toyota zeigt das Cockpit des C-HR
Neuer Hybrid-Crossover Toyota zeigt das Cockpit des C-HR
Im Innenraum geht es nicht minder progressiv zu als beim Außendesign. 4
Was heimische Autofahrer wirklich nervt
Jährliche Studie ist da Was heimische Autofahrer wirklich nervt
Blockieren von Fahrspuren und das Nicht-Einordnen-lassen als größte Aufreger. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Van der Bellens Reaktion
Wahlwiederholung Van der Bellens Reaktion
Alexander Van der Bellens Reaktion auf die vom VfgH bestimmte Wahlwiederholung.
Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Nach Gerichtsurteil Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Erste Reaktionen zur Wiederholung der Bundespräsidentenwahl.
Kraft tritt vor Untersuchungsausschuss zu Kölner Silvesternacht
Silvesternacht Kraft tritt vor Untersuchungsausschuss zu Kölner Silvesternacht
Die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wurde auch kritisiert, dass sie erst Tage später zu den Ereignissen der Silvesternacht öffentlich Stellung bezogen hatte.
Unglaubliches Appartment im Eiffelturm
Paris Unglaubliches Appartment im Eiffelturm
Eine britische Familie hat bei einem Preisausschreiben eine Übernachtung im Wahrzeichen von Paris gewonnen.
Mitterlehners Statement nach dem Urteil
Wahlwiederholung Mitterlehners Statement nach dem Urteil
Vizekanzler Reinhold Mitterlehner stand den ORF Reportern Rede und Antwort.
Hofer zur Wiederwahl
BP-Wahlwiederholung Hofer zur Wiederwahl
Die drei Nationalratspräsidenten Doris Bures, Karl-Heinz Kopf und Norbert Hofer übernehmen nun interimistisch das Amt des BP.
Heinz Fischer über die Neuwahl
Statement Heinz Fischer über die Neuwahl
Der scheidende Bundespräsident Heinz Fischer spricht über das Urteil des Verfassungsgerichtshofes.
Stichwahl aufgehoben: Urteilsverkündung
Verfassungsgerichtshof Stichwahl aufgehoben: Urteilsverkündung
Die Bundespräsidentenstichwahl vom 22. Mai 2016 muss zur Gänze wiederholt werden.
Kanzler Kern über die Neuwahl
Wahlanfechtung Kanzler Kern über die Neuwahl
Statement des Bundeskanzlers zum Spruch des VfGH zur Bundespräsidentenwahl.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.