Tesla Model S bei uns vor Leaf, e-Golf & Co.

Meistverkaufte E-Autos

Tesla Model S bei uns vor Leaf, e-Golf & Co.

Im September sind in Österreich 29.528 Personenkraftwagen neu zugelassen worden. Das waren um genau ein Prozent weniger, als im selben Monat des Vorjahres, teilte die Statistik Austria am Dienstag mit. Insgesamt gab es in den ersten neun Monaten heuer bei den Personenkraftwagen ein Plus von 7 Prozent auf 269.878 Neuzulassungen.

Mehr Benziner und E-Autos, weniger Diesel

Spannend in Zeiten der Dieseldebatte nach dem Abgasskandal: Die Neuzulassungen von benzinbetriebenen Autos stieg 2017 bisher um 22,2 Prozent auf einen Anteil von 45,8 Prozent; bei Dieselantrieben gab es ein Minus von 6 Prozent auf einen Anteil von 50,3 Prozent. Elektrouto-Neuzulassungen gab es um 39,8 Prozent mehr: Waren von Jänner bis September des Vorjahres 2.919 Stück angemeldet worden, so waren es im Vergleichszeitraum heuer 4.081 Stück. Der Anteil rein elektrisch betriebener Pkw an den Neuzulassungen stieg somit - wohl auch dank der heuer aufgelegten Förderung - auf 1,5 Prozent.

>>>Nachlesen: Automarkt boomt, aber Minus bei Diesel

Top-Marken und -Modelle

Die beliebtesten Marken im Zeitraum Jänner bis September 2017 waren VW (Anteil: 16,6%), Skoda (Anteil: 7,2%) und Opel (Anteil: 6,3%), während die höchsten Zuwächse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bei Hyundai (+21,8%), Skoda (+17,3%) und Mercedes (+15,1%) gemessen wurden. Bei den Top-Modellen belegt der bei den Österreichern beliebte VW Golf im Gesamt- (Anteil: 4,8%) und Diesel-Ranking (Anteil: 5,1%) die Spitzenposition, bei den "Benzinern" erreicht er mit 4,6% Marktanteil ebenfalls den 2. Platz. Bei den benzinbetriebenen Pkw liegt der VW Polo (Anteil: 4,9%) an der führender Position.

Tesla Model S bei E-Autos am Podium

Die gefragtesten Elektro-Autos von Jänner bis September 2017 waren der Renault Zoe (Anteil: 27,7%), der BMW i3 (Anteil: 18,8%) und das Model S von Tesla (Anteil: 11,3%). Der dritte Platz kommt doch etwas überraschend. Schließlich kostet das günstigste Model S (75D) hierzulande mindestens 85.200 Euro, die Top-Version P100D schlägt gar mit 148.100 Euro zu Buche. Dennoch verkauft sich die Tesla-Limousine besser als deutlich günstigere Konkurrenten wie Nissan Leaf, VW e-Golf, Kia Soul EV oder Hyundai Ioniq.

>>>Nachlesen: Tesla Model S: 1.078 km mit einer Akkuladung

Das Marken- und Modell-Ranking im September 2017 sieht wie folgt aus

Top 10 Marken

neuzulassungen-sept17-mark.jpg © Statistik Austria

Tob 20 Modelle

neuzulassungen-sept17-mode.jpg © Statistik Austria

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen