Sonderthema:
Tesla baut mehr Fahrzeuge denn je

Trotz Model-3-Problemen

Tesla baut mehr Fahrzeuge denn je

Wie berichtet, hinkt Tesla seinem Produktionsziel beim Model 3 zwar weiter hinterher, weshalb sich Firmen-Chef Elon Musk ein Schlaflager in der Fabrik eingerichtet hat, insgesamt konnte der US-Elektroautohersteller die Produktion aber kräftig steigern. Damit wurden vorerst auch Sorgen von Börsianern vor einem Kapitalbedarf zerstreut. Das Unternehmen aus dem Silicon Valley produzierte in der zurückliegenden Woche 2.020 Fahrzeuge des Model 3. Da es sich dabei um den ersten erschwinglichen Tesla handelt, ist dieses Modell für das Unternehmen extrem wichtig. 
 
 

34.494 Fahrzeuge von Jänner bis März

 
In den ersten drei Monaten liefen insgesamt 34.494 Fahrzeuge vom Band, 40 Prozent mehr als im Schlussquartal, teilte Tesla mit. Mehrere Branchenblogs hatten zu Wochenanfang bereits aus einer E-Mail von Musk an Mitarbeiter zitiert, wonach kürzlich die Marke von 2.000 Fahrzeugen in der Woche übertroffen wurde. Das Model 3 gilt unter Experten als Schlüsselprodukt für die langfristige Profitabilität von Tesla. Mit dem Wagen will Musk den Sprung zu einem Massenhersteller schaffen. Das Model 3 ist mit einem US-Einstiegspreis von 35.000 Dollar (Basismodell ohne Steuern) deutlich günstiger als etwa das Model X und das Model S. Tesla hatte zuletzt mit einer Serie von Negativ-Nachrichten von sich reden gemacht, darunter war auch eine große Rückrufaktion beim Model S
 
 

Musk hält an Zielen fest

 
Mit den 2.020 produzierten Model 3 verfehlte Tesla zwar das bis Ende März selbst gesteckte Ziel von 2.500 Fahrzeugen pro Woche deutlich. Anleger reagierten dennoch erleichtert, weil Musk erklärte, das Unternehmen benötige heuer weder eine Kapitalzufuhr noch müssten die Schulden erhöht werden, um das Wachstum zu finanzieren. Der Tesla-Chef kündigte zudem an, die Produktion des Model 3 auch in der nächsten Woche stabil zu halten und im zweiten Quartal deutlich zu steigern.
 
Eigentlich hatte Tesla angestrebt, dass bis Ende März 2.500 Autos vom Typ Model 3 wöchentlich vom Band laufen. Allerdings ist die nun genannte Zahl immer noch deutlich besser als die des Schlussquartals 2017, als im gesamten Zeitraum 2.425 Model-3-Autos hergestellt wurden. Am Ziel von wöchentlich 5.000 Fahrzeugen in drei Monaten hält Tesla fest.
 



 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen