Toyota ist  wieder Weltmarktführer

Willkommen zurück

© Reuters

Toyota ist wieder Weltmarktführer

Toyota hat seine Stellung als Weltmarktführer der Autoindustrie zurückerobert. Der japanische Autohersteller verkaufte im ersten Quartal von Jänner bis März rund um den Globus insgesamt 2,49 Millionen Fahrzeuge, wie eine Konzernsprecherin in Tokio der Nachrichtenagentur AFP sagte. Damit verwies Toyota nach dem Einbruch seines Geschäfts in Folge der Tsunami-Katastrophe und des Reaktorunglücks von Fukushima im Frühjahr 2011 den US-Erzrivalen General Motors (GM) und Volkswagen wieder auf die Plätze. GM verkaufte 2,28 Millionen Fahrzeuge, VW rund 2,16 Millionen.

Neuer Rekord
Toyota übertraf mit den Verkaufszahlen zum Jahresauftakt seinen bisherigen Rekord von 2,41 Millionen Fahrzeugen im ersten Quartal 2008. Danach konnte der japanische Konzern trotz internationaler Wirtschafts- und Finanzkrise sowie einer Pannenserie mit Millionen von Rückrufen zwar seine Spitzenposition halten. 2011 wurde Toyota jedoch nach den Problemen im Heimatland von GM und VW vom Thron geschubst. GM übernahm den Posten des Weltmarktführers.

Fast 9,6 Millionen Auslieferungen
Für das Gesamtjahr 2012 strebt Toyota eigenen Angaben zufolge an, insgesamt 9,58 Millionen Fahrzeuge zu verkaufen. Wachstumstreiber sollen demnach Schwellenländer und die USA sein.

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des neuen Toyota GT86:

Toyota GT86 1/15

Toyota GT86

Toyota GT86 2/15

Toyota GT86

Toyota GT86 3/15

Toyota GT86

Toyota GT86 4/15

Toyota GT86

Toyota GT86 5/15

Toyota GT86

Toyota GT86 6/15

Toyota GT86

Toyota GT86 7/15

Toyota GT86

Toyota GT86 8/15

Toyota GT86

Toyota GT86 9/15

Toyota GT86

Toyota GT86 10/15

Toyota GT86

Toyota GT86 11/15

Toyota GT86

Toyota GT86 12/15

Toyota GT86

Toyota GT86 13/15

Toyota GT86

Toyota GT86 14/15

Toyota GT86

Toyota GT86 15/15

Toyota GT86

  Diashow

Optisch macht der neue GT86 einiges her. Die Front erinnert mit dem großen Lufteinlass und den schmalen Scheinwerfern an ein Insekt.

Am Heck setzen neben dem Spoiler auch der Diffusor...

...und der Doppelauspuff Akzente.

Trotz der sportlichen Formen ist der Sportwagen recht übersichtlich.

Serienmäßig rollt der flotte Toyota auf schicken 17-Zöllern.

Im Innenraum ist alles auf das Fahren ausgelegt. Nichts lenkt vom Geschehen auf der Straße ab. Der Drehzahlmesser ist in der Mitte angeordnet, die Geschwindigkeit wird auch digital eingeblendet.

Es gibt nur wenige Schalter und die sind alle einfach zu bedienen.

Neben einer kompletten Sicherheitsmitgift sind Komfortdetails wie 2-Zonen-Klimaautomatik, Sportsitze,...

...6-Zoll-Touchscreen, Bordcomputer, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, Tempomat, LED-Tagfahrlicht, 17-Zoll-Alus und Bluetooth serienmäßig mit an Bord.

Spiegelverstellung und Schalter für die Fensterhaber finden sich in der Tür.

Hinten kann im 2+2-Sitzer aber niemand sitzen. Es gibt jedoch die Möglichkeit zwei Kindersitze zu installieren. Außerdem kann man die Notsitze als zusätzlichen Stauraum nutzen.

Auf der Rennstrecke macht der GT86 besonders viel Spaß. Sein Konzept ist einfach zum Kurvenräubern prädistiniert.

GT86 mit seinen Ahnen. Vorn der Sport 800, hinten der 2000GT. Letzterer...

...sorgte in den 1960er Jahren für Aufsehen. Optisch erinnert er stark an...

...den Jaguar E-Type.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden