Verkaufsrekord für Renault im Jahr 2011

Autoboom

© Focke Strangmann/dapd

Verkaufsrekord für Renault im Jahr 2011

Das Autojahr 2011 verlief nicht nur für heimische Händler äußerst erfreulich. So hat der französische Autobauer Renault im vergangenen Jahr mit 2,7 Millionen verkauften Fahrzeugen einen neuen Rekord aufgestellt. In Europa nehme Renault mit einem Marktanteil von 8,6 Prozent hinter Volkswagen den zweiten Platz ein, sagte Vize-Chef Jerome Stoll am Dienstag bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2011. Hierzulande verkaufte Renault (inklusive Dacia) im Vorjahr 24.047 Neuwgen. In Deutschland steigerte die Renault-Gruppe, zu der die Marken Renault, Dacia und Samsung Motors gehören, den Absatz um 5,7 Prozent auf 181.000 Fahrzeuge.

Außerhalb Europas lief das Geschäft noch besser
Den größten Zuwachs verzeichnete Renault jedoch außerhalb von Europa: dort stiegen die Verkäufe um 1,17 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Das entspricht 43 Prozent des Gesamtabsatzes gegen 37 Prozent 2010. Brasilien wurde zum zweiten Absatzmarkt der Gruppe gleich hinter Frankreich und noch vor Deutschland. Auch für 2012 erwartet Renault eine positive Entwicklung dank vier neuer Elektromodelle, die bis Jahresende in den Handel kommen sollen.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Der neue Renault Twingo:

Diashow Fotos vom neuen Renault Twingo
Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

Renault Twingo

1 / 12
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Die neuesten Videos 1 / 10
Frau spielt 31 Stunden Schlagzeug
Weltrekord Frau spielt 31 Stunden Schlagzeug
Mit ihrer Aktion will sie vor allem Mädchen in Indien für das Schlagzeugspielen begeistern.
Dynamit und Tränengas
Bolivien Dynamit und Tränengas
Bei Zusammenstößen zwischen Minenarbeitern und der Polizei kam es zu schweren Auseinandersetzungen. Die Minenarbeiter fordern bessere Löhne und Arbeitsbedingungen.
Attentat: Tote
Thailand Attentat: Tote
Vor einem Hotel in Pattani sind zwei Sprengsätze explodiert. Dabei ist mindestens eine Person ums Leben gekommen und Dutzende sind verletzt worden.
Prinz William zu Besuch
Düsseldorf Prinz William zu Besuch
Zur Geburtstagsfeier des Landes Nordrhein-Westfalen kam einer der prominentesten Briten überhaupt: Prinz William.
Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Italien Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Ein schweres Erdbeben in Mittelitalien hat in der Nacht auf Mittwoch zumindest 15 Personen das Leben gekostet.
Streit zwischen VW und Lieferanten beigelegt
Volkswagen Streit zwischen VW und Lieferanten beigelegt
Nach dem Streit mit zwei Firmen der Prevent-Gruppe rollt die Produktion wieder.
Unsere Politiker sind dumm
SPÖ-Legende Unsere Politiker sind dumm
Das Politik-Urgestein teilt wieder aus, auch in Richtung eigene Partei.
Vater ersticht Sohn
Japan Vater ersticht Sohn
Auf Grund von Lernmangel ersticht ein Vater seinen Sohn.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.