325,33 km/h - schnellster Skoda aller Zeiten 325,33 km/h - schnellster Skoda aller Zeiten 325,33 km/h - schnellster Skoda aller Zeiten 325,33 km/h - schnellster Skoda aller Zeiten

Octavia vRS Bonneville

© Skoda

© Skoda

© Skoda

© Skoda

325,33 km/h - schnellster Skoda aller Zeiten

Der schnellste Skoda aller Zeiten erreichte am 15. August 2011 um 13.24 Uhr Ortszeit in der amerikanischen Salzwüste Bonneville einen neuen Rekordwert. Anlass der Rekordfahrt war das zehnjährige Jubiläum der vRS-Modelle der tschechischen VW-Tochter.

Rekordwert
Der über 500 PS starke Renn-Octavia wird mit der erreichten Geschwindigkeit von 325,33 Stundenkilometer (oder 201 Meilen pro Stunde Mitglied) im legendären Club „Bonneville200 MPH“. Zugleich nimmt das Team Bonneville einen weiteren Rekord ins Visier: Als erstes Fahrzeug mit einem Hubraum von 2,0 Litern soll der "Octavia vRS Bonneville Special" die Marke von 216 Meilen pro Stunde knacken.

octavia_vrs_bonneville_2.jpg

Octavia vRSBonneville Special
Der Renn-Octavia basiert auf dem Serienmodell des Octavia RS. Die Rennversion ist mit einem inneren Schutzrahmen (siehe Diashow oben), einem Bremsfallschirm, Löschgerät und Schutzvergitterungender Fenster ausgestattet. Um die Aerodynamik zu verbessern und die Leistung zu steigern, wurden weitere spezielle Anpassungen vorgenommen:

  • Die Höhe des Fahrzeugs wurde um ca. 80 mm reduziert. Gleichzeitig wurde ein Hilfsrahmen mit einem speziellen Rennfahrkühler installiert.
  • Angetrieben wird das Fahrzeug durch einen standardmäßigen Serien-Benzinder mit 2,0 l Hubraum. Der Turbolader stammt von der Firma Garrett.
  • Die Motorleistung beträgt über 500 PS. Als Treibstoff kommt Hochoktan-Renntreibstoff (Gemisch aus Wasser und Methanol) zum Einsatz.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Renn-Event
Rahmen für die Hochgeschwindigkeitsfahrten war die Bonneville Speed Week (vom 13. bis 20. August). Vorbereitet wurde das Fahrzeug auch durch umfangreiche Tests am Dynamometer. Dabei standen ein Technikerteam aus Großbritannien und ein Tuningspezialist der Firma REVO Technik zur Seite. Außerdem wurde die Motorleistung durch den Einsatz spezieller Software angepasst. Bei den eigentlichen Testfahrten konnte dann die Geschwindigkeit sukzessive gesteigert werden. Der Rekordwert wurde bei der sechsten Fahrt erreicht. Bei der ersten Fahrt hatte der Tachometer noch „nur“ 313 Stundenkilometer oder 195,69 Meilen pro Stunde angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Tankstellen-Kette verlangt 1 Euro für Reifenluft
Fahrer laufen Sturm Tankstellen-Kette verlangt 1 Euro für Reifenluft
Nutzung der Druckluftgeräte für Autoreifen ist nun landesweit kostenpflichtig. 1
GTI-Treffen 2016 wird eine Mega-Sause
Zahlreiche Highlights GTI-Treffen 2016 wird eine Mega-Sause
Reifnitz rechnet von 4. bis 7. Mai mit rund 150.000 Besuchern. 2
BMW i3 jetzt mit 300 km Reichweite
Schlecht für Tesla BMW i3 jetzt mit 300 km Reichweite
Weitere Version trumpft mit einer deutlich leistungsfähigeren Batterie auf. 3
So kommt der neue Renault Koleos
Franzosen-SUV So kommt der neue Renault Koleos
Die neue Generation wächst auf eine Länge von 4,67 Metern. 4
GTI-Treffen 2016 offiziell gestartet
Gummi, Gummi! GTI-Treffen 2016 offiziell gestartet
Nach den zahlreichen Vortreffen geht nun das offizielle Event über die Bühne. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Eisenstangen-Mörder gefilmt
Nähe Brunnenmarkt Eisenstangen-Mörder gefilmt
Der mutmaßliche Mörder, der mit einer Eisenstange eine 54 jährige Frau in Wien-Ottakring erschlagen haben soll, ist den Behörden schon länger bekannt.
Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Spannung Nordkorea: Erster Parteikongress seit 1980
Was auf der Tagesordnung des Delegiertentreffens stehen wird, ist noch unklar.
News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
News TV News TV: Mord in Wien & Trump siegt erneut
Themen: Mord in Wien: Frau mit Eisenstange erschlagen; Trump siegt, Cruz wirft Handtuch; Nordkorea: erster Parteikongress seit 1980
DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
Gefährlich DARUM niemals direkt in die Sonne sehen
So gefährlich ist es direkt in die Sonne zu sehen.
Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
122 Meter Tief Neuer Tiefenrekord ohne Sauerstoffgerät
Der Freitaucher William Trubridge ist schon lange für Rekorde bekannt. Jetzt tauchte der Brite auf den Bahamas unglaubliche 122 Meter in die Tiefe. Und zwar ohne Sauerstoffgerät.
Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Peru Schmuggler-Flugzeug abgeschossen
Heftige Szenen bei einem Anti-Drogen-Einsatz in Peru.
Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Verbrechensbekämpfung Praterstern: so soll er sicherer gemacht werden
Hotspot Praterstern: so soll er entschärft werden.
Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Wien Frau in Ottakring erschlagen: Asylwerber verhaftet
Eine 54-jährige Frau ist in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Ottakring mit einer Eisenstange erschlagen worden.
Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
SPÖ Richtungsstreit Faymann: "Rechnen Sie weiter mit mir"
Bundeskanzler Werner Faymann gibt sich in der Diskussion um die Führung in der SPÖ weiter nicht geschlagen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.