19-Jähriger rast mit 308 km/h durch 100er-Zone

Polizei geschockt

19-Jähriger rast mit 308 km/h durch 100er-Zone

Der junge Kanadier war im Mercedes der Eltern drei Mal so schnell unterwegs wie erlaubt.

Mit einer Geschwindigkeit von 308 Stundenkilometern auf einer Autobahn im Bundesstaat Ontario hat ein 19-Jähriger die kanadische Polizei geschockt. "Das ist die schlimmste Geschwindigkeitsübertretung, von der ich je gehört habe", sagte Polizeivertreter Kerry Schmidt in einem am Sonntag im Internetdienst Twitter veröffentlichten Video.

Nur 100 km/h erlaubt

Wie CBC Canada berichtet, sind auf der Straße südwestlich von Toronto nur 100 Stundenkilometer erlaubt. Der 19-Jährige, der am Samstag im  Mercedes  - ein  AMG C63 S  Coupé - seiner Eltern mit einem Freund als Beifahrer derart gerast war, musste seinen Führerschein sofort abgeben. Das Auto wurde für eine Woche beschlagnahmt. "Ich bin sicher, dass es ihm schwerfallen wird zu erklären, warum an diesem Muttertag Papas Auto nicht mehr in der Garage steht", kommentierte Schmidt die Strafmaßnahme.

>>>Nachlesen:  "Neue" Top-Modelle der C-Klasse starten