21-Jähriger schrottet Porsche in Wien

Auto brannte völlig aus

21-Jähriger schrottet Porsche in Wien

Junger Österreicher verriss das Lenkrad und krachte gegen einen Baum.

Ein 21 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Wien-Döbling leicht verletzt worden. Der junge Mann prallte mit einem älteren Porsche 911 Carrara Cabrio gegen einen Baum, der rote Sportwagen fing daraufhin Feuer und brannte aus. Der Unfalllenker wurde mit leichten Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Cabriodach ging während der Fahrt auf

Der 21-Jährige war kurz nach 20.00 Uhr in der Cobenzlgasse stadteinwärts unterwegs, als sich plötzlich das Dach des Cabrios öffnete. "Er hat versucht, es zuzumachen, ist dabei aber weitergefahren", schilderte Polizeisprecherin Irina Steirer. Als sich die Fahrbahn wegen einer Baustelle verengte, verlor der Österreicher die Kontrolle über den Wagen, verriss das Lenkrad und krachte gegen einen Baum. Das Auto, das ein deutsches Kennzeichen hatte, fing sofort Feuer.

Konnte sich selbst befreien

Der junge Lenker konnte sich selbst befreien. Als die Berufsrettung am Unfallort eintraf, lag er rund 50 Meter vom brennenden Auto entfernt am Boden. Er wurde von Feuerwehrleuten betreut und im Anschluss dem Samariterbund übergeben, der den 21-Jährigen ins Krankenhaus brachte.