Audi-TT-Konkurrenz aus Frankreich
Audi-TT-Konkurrenz aus Frankreich

Peugeot 308 RC Z

Audi-TT-Konkurrenz aus Frankreich

Auf der IAA in Frankfurt zeigt Peugeot eine bereits seriennahe Studie des 308 RC Z, der Audis TT Konkurrenz machen soll.

Peugeot stellt auf der IAA nicht nur den neuen 308 ausführlich vor - auch eine sportliche Coupé-Studie mit Serienpotential gehört zu den Highlights aus Frankreich. Der Name der Studie: 308 RC Z.

Die auf der Limousine des 308 basierende Studie fällt durch ein geschwungenes und kraftvolles Design auf. Mit seinem flachen Dach und der gestreckten Seitenansicht erinnert der 308 RC Z sogar etwas an den Audi TT. Das dürfte durchaus gewollt sein - obwohl es noch keinerlei Preisauskünfte von Peugeot gibt, rechnen Experten mit einem Preisniveau, das dem Audi TT durchaus Konkurrenz machen könnte.

Konkurrenz zum Audi TT
Im Gegensatz zum TT soll das Peugeot-Coupé aber trotzdem noch Platz für vier Personen bieten. Ausserdem will Peugeot den Trend zu immer schwereren Autos durchbrechen: Dank besonders leichter und stabiler Konstruktionsmaterialien soll es Peugeot gelungen sein, das Gewicht des 308 RC Z auf unter 1.200 kg zu drücken.

Turbo-Motor mit 218 PS
Angetrieben wird die Studie vom bekannten 1,6 Liter großen THP-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung. Dem wurde allerdings ein Twin-Scroll-Turbolader spendiert, der die Leistung auf 218 PS anhebt. Geschaltet wird mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe. Damit soll der 308 RC Z sportliche Fahrleistungen bieten: in 7,0 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h. Dabei verspricht Peugeot einen äußerst moderaten Verbrauch von 6,7 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern, was einer CO2-Emission von 160 Gramm pro Kilometer entsprechen würde.

Bald serienreif?
Die Chancen auf eine Marktumsetzung scheinen sich beim Blick in den Innenraum sogar noch zu erhöhen. Die meisten Studien strotzen nur so voll futuristischer Spielerreien (die es ohnehin nie ins Serienmodell schaffen würden) - beim 308 RC Z macht das Interieur dagegen einen ausgesprochen erwachsenen Eindruck. Gegenüber dem Serien-308er haben die Franzosen lediglich etwas mehr Leder, Chrom, Lack und Aluminium verbaut, auf dem Armaturenbrett eine Uhr mittig platziert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .