Ex-VW-Chef Müller bekommt 2.700 € Pension pro Tag

Fast 82.000 Euro monatlich

Ex-VW-Chef Müller bekommt 2.700 € Pension pro Tag

Vorgänger von Herbert Diess saß nur kurze Zeit am Chefsessel des Autobauers.

Der frühere  Volkswagen -Chef  Matthias Müller  (Bild) bezieht einem Magazinbericht zufolge seit Februar 2020 ein monatliches Ruhegehalt von über 80.000 Euro. Auf den Tag heruntergerechnet seien dies rund 2.700 Euro, berichtete das Wirtschaftsmagazin "Business Insider"  und bezog sich dabei auf Berechnungen des Vergütungsexperten Heinz Evers.
 

81.800 Euro pro Monat

Demnach habe Müller als langjähriger VW-Manager einen Anspruch auf 62 Prozent auf sein Fixgehalt aus dem Jahr 2016, das bei 1,584 Millionen Euro lag. Daraus ergebe sich ein monatliches Ruhegehalt von 81.800 Euro. Damit liege Müller knapp hinter dem VW-internen Spitzenreiter, seinem Vorgänger Martin Winterkorn mit 3.100 Euro am Tag. Müller übernahm nach dem Diesel-Skandal den Chefposten beim weltgrößten Autobauer. Er wurde aber bereits nach kurzer Zeit von Herbert Diess abgelöst. Der aktuelle Konzernchef musst aufgrund von Problemen mit dem Golf 8 und dem ID.3 unlängst den  Posten als VW-Markenchef abgeben .
 

VW legte 30 Mio. Euro zurück

Ein VW-Sprecher verwies auf den Geschäftsbericht, wonach sich das Ruhegehalt bei Vorstandsmitgliedern mit endgehaltsabhängiger Zusage auf einen Prozentsatz der Festvergütung beziehe. Laut Geschäftsbericht hat Volkswagen für Müllers Altersversorgung über die Jahre mehr als 30 Millionen Euro zurückgelegt. Er war im April 2018 vom jetzigen Vorstandschef Herbert Diess abgelöst worden. Laut Geschäftsbericht 2018 bekam Müller nach seinem Rücktritt Abfertigungszahlungen in Höhe von 17,8 Millionen Euro. Sein Vertrag endete im Februar 2020.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .