Familien-Rakete mit 507 PS
Familien-Rakete mit 507 PS
Familien-Rakete mit 507 PS
Familien-Rakete mit 507 PS

Test

Familien-Rakete mit 507 PS

Der BMW M5 Touring vereint das Beste aus zwei Welten: Die Praktikabilität eines Kombi und das Fahrerlebnis eines reinrassigen Supersportlers.

Breitfüßig steht es da, das bayerische Geschoß auf seinen massiven 19-Zöllern. Ein Druck auf den Startknopf, und aus den vier verchromten Endrohren des BMW M5 Touring dröhnt der brutale Sound des 507 PS starken Zehn-Zylinder-Hochleistungstriebwerks. Raus aus der Garage und hinein – in den Stau der Wiener Rushhour. Das steht man nun, zum Stillstand verdammt, zur Untätigkeit verurteilt. Unter der Motorhaube wummern ungeduldig monströse fünf Liter Hubraum, vorwärts geht’s im Schritttempo. Ein Blick auf den Bordcomputer lässt allerdings anderes vermuten: 19,3 Liter Super!

Spritschlucker?
Den schnöden Verbrauch des M5 Touring in das Zentrum des Blickfelds zu stellen wäre allerdings glatte Themenverfehlung. Hier geht es vielmehr um das Faszinosum des perfekten Spagats zwischen einem „Alltagslaster“ und einer reinrassigen Rennmaschine an dem sich so mancher Porsche heillos verkühlt. BMW zeigt mit dem M5 Touring auf, wozu die blau-weißen Ingenieure imstande sind, wenn sie losgelassen.

Wer das Gaspedal des M5 Touring behutsam streichelt, wird dafür mit sportiv-komfortablem Vorwärtskommen belohnt – ganz in BMW-Manier. Wer allerdings vehementer zupackt, der erlebt sein weiß-blaues Wunder. Dann reißt die fast 1900-Kilo-Wucht an, dass kein Auge mehr trocken bleibt. In 4,8 Sekunden geht es direkt auf 100, phonetisch untermalt vom manischen Gebrüll des Zehn-Zylinders.

Mehr Settings als im F1-Flitzer
In die richtigen Bahnen wird der Power-Overkill durch das sequentielle SMG-Getriebe geleitet. Elf Programme stehen zu Auswahl, mit denen die Schaltzeiten so verkürzt werden können, dass der M5 einem Formel1-Boliden nicht mehr um viel nachsteht. Wenn schließlich noch das Fahrwerk per Knopfdruck (EDC) auf seinen härtesten Modus eingestellt wird, lässt sich erahnen, wie es sich am Arbeitsplatz eines Lewis Hamilton so anfühlt.

Dass sich hinter dem Fahrer allerdings 1650 Liter Laderaumvolumen offenbaren, verleiht dem M5 Touring fast schon etwas Surreales. Schneller und luxuriöser lässt sich der samstägliche Großeinkauf für die Familie kaum transportieren, allerdings auch kaum teurer: Der von uns getestete M5 Touring mit optionalen Features wie Head-Up-Display, Navigationssystem Professional und elektrischer Heckklappe kostet 131.210,60 Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .