Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz
Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz

Peugeot 308

Kompakter Familien-Wagen mit Sportlerherz

Gelungene Neuauflage: Peugeots neuer 308 überrascht mit dynamischem Fahrverhalten und cleverem Design.

Mit dem 308 stellt Peugeot seinen neuesten Kompaktwagen der „Golf-Klasse“ vor. Optisch wurde der 308 stark an das Familiengesicht von Peugeot angepasst – hier dominiert das breite „Kühler-Maul“ die Frontpartie. Das sportliche Heckdesign mit angedeutetem Diffusor bekommt man nur bei gehobenen Ausstattungsvarianten. Bei den übrigen Modell-Versionen fällt das Hinterteil deutlich plumper aus.

Gegenüber dem Äußeren wirkt das Interieur beinahe langweilig – die Armaturen sind aber übersichtlich.

Langweilig? Keine Spur!
Wirklich dynamisch war Peugeots 3er-Serie in der Vergangenheit nicht – ausgerechnet hier überrascht der neue 308: Auch wenn der 308 schwerer, größer und daher träger als sein kleiner Bruder 207 ist – der gemeinsame Gen­pool macht sich beim Fahrgefühl aber klar bemerkbar. Sowohl der 136-PS-Diesel als auch der 150-PS-Benziner zaubern bei ambitioniertem Gaseinsatz schnell das Grinsen der 308-Kühlerfront aufs Gesicht des Fahrers. Obwohl das Fahrwerk klar auf Komfort getrimmt ist, bietet es bei sportlicher Kurvenfahrt guten Halt. Der 308 ist deutlich „braver“ abgestimmt als der 207 – wer in der Kurve abrupt vom Gas geht, wird daher nicht gleich vom Heck überholt. Sollte man den Grenzbereich doch mal überschreiten, kann man sich auf das serienmäßige ESP verlassen.

Auch sonst kann man über den 308 fast nur Gutes berichten. Der Laderaum ist groß, die Beinfreiheit auf der Rückbank gehobener Durchschnitt. Alles in allem: Eine echte Empfehlung!

Die Preise für den neuen 308 beginnen bei rund 15.000 Euro. Massenmodelle werden wohl um die 20.000 liegen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .