Motorsport in Perfektion
Motorsport in Perfektion

Neuer Porsche 911

Motorsport in Perfektion

Der neue Porsche 911 bringt mehr als bloß ein paar optische Detailänderungen - mehr Leistung, weniger Verbrauch, noch mehr Fahrspaß.

Eigentlich ist der neue 911 Carrera ja nur ein kleines Facelift – sogar eine eigene Modellnummer bleibt ihm vorbehalten. Was sich unter der nahezu unveränderten Form verändert hat, füllt jedoch nicht nur über 60 Seiten technischer Pressemeldungen – es macht den neuen 911er vor allem noch viel besser.

Vornehme Zurückhaltung
Ein neuer Motor, erstmals in Porsches Firmengeschichte mit Direkteinspritzung, hebt nicht nur das Leistungsniveau um bis zu 30 PS (385 PS im 3,8-Liter-Motor beim 911 Carrera S), sondern senkt gleichzeitig auch den Verbrauch. Sportwagen hin oder her: Den Porsche 911 kann man jetzt, wenn man will, mit unter 10 Litern/100 Kilometer fahren!

Eine Sekunde
Erstmals stattet Porsche den 911er auch mit einem neuen Doppelkupplungsgetriebe aus. Auch wenn kaum jemand wirklich versteht, wie das Getriebe mit den zwei Kupplungen funktioniert, den Effekt kapiert man schon nach dem ersten flotten Testkilometer: Im Vergleich zum Vorgänger benötigt der neue Carrera nun eine ganze Sekunde weniger für den Sprint auf 100 km/h – 4,3 Sekunden beim Carrera S, 4,7 Sekunden im Carrera.

Starthilfe
Für besonders fulminante Starts verfügt der 911er – vorausgesetzt er ist mit dem optionalen Sport Chrono Paket Plus ausgestattet – sogar über eine „Launch Control“. Dabei bleibt der Fahrer auf der Bremse stehen und tritt das Gas voll durch. Zum Starten geht er dann einfach von der Bremse. Den Rest erledigen Traktionskontrolle, das automatisch schaltende Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und 385 Pferde im Heck.

Auch wenn viele Sportwagenfans beim Gedanken an eine „Automatikschaltung“ zusammenzucken – beim PDK ist das anders: Auf der Rennstrecke ist es schneller, auf der Landstraße komfortabler und an der Zapfsäule sparsamer als jeder Handschalter.

Wenig neues bietet Porsche beim Preis: Das Carrera Coupé kostet ab 83.032 Euro, Carrera S Coupé und Carrera Cabriolet liegen bei 93.980 Euro, die Modellvariante Carrera S Cabriolet kommt auf 104.928 Euro. Optionen: PDK 3.510,50, Sport Chrono Plus 1.094,80 Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .