Subaru: Impreza und Tribeca neu
Subaru: Impreza und Tribeca neu
Subaru: Impreza und Tribeca neu

IAA 2007

Subaru: Impreza und Tribeca neu

Die Marke mit den ausgeprägten Rallye-Genen, Subaru, feuert auf der IAA in Frankfurt ein ganzes Neuigkeiten-Feuerwerk ab.

Zum einen stellt der weltweit größte Hersteller von Allradfahrzeugen den neuen Impreza vor. Das Design des Kompakten wurde komplett überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Zur Wahl stehen zwei Benziner: Ein 1.5 Liter-Vierzylinder-Boxer mit 107 und ein 2-Liter-Aggregat mit 170 PS. Beide wie gehabt per „symetrical AWD“ permanet Allrad getrieben. Die parallel dazu vorgestellte Rallye-Version, der Impreza WRC, wird bei Motorsportfans für glänzende Augen sorgen.

Neuer Justy, sehr sparsam
Völlig neu kommt auch Subarus kleinster, der Justy, daher. Die Motorenpalette wurde erweitert, und zwar nach unten. Der neue 1.0-Liter-Dreizylinder leistet 69 PS. Durchschnittsverbrauch: Fünf Liter auf 100 Kilometer.

Subarus SUV mit Facelift
Last but not least hat Subaru auch seinen SUV, den Tribeca, gefaceliftet. Der 7-Sitzer erfährt auf der IAA seine Europapremiere. Heck- und Frontpartie wurden erneuert und die Motorenpalette ausgebaut, diesmal nach oben.

Und, wer hätte das gedacht, auch in Subarus wird künftig ein Boxer-Selbstzünder zu Werke gehen und zwar ab Anfang 2008.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .