TÜV: Diese Autos haben die meisten Pannen

Der große Report

TÜV: Diese Autos haben die meisten Pannen

Der große TÜV-Bericht zeigt, dass die Mängelquote zwar aktuell steigt, was wahrscheinlich daran liegt, dass Autos länger gefahren werden. Der TÜV-Report ist eine Auswertung der Pickerl-Überprüfungen, die in Deutschland nicht direkt von der Werkstatt, sondern von einer Prüforganisation (TÜV, Dekra, oder GTÜ) durchgeführt wird.
 
Zwischen Juli 2018 und Juni 2019 hat der TÜV Ergebnisse von etwa neun Millionen Hauptuntersuchungen von 237 verschiedenen Fahrzeugmodellen ausgewertet. Der Altersschnitt hat sich im vergangenen Jahr gegenüber 2018 nochmals erhöht, von 9,4 auf 9,5 Jahre. 2010 lag das gemittelte Alter noch bei 8,1 Jahren. Allerdings muss man bei der Statistik auch die individuellen Faktoren miteinbeziehen: Wer sein Auto pflegt und hegt, hat weniger Probleme, durch die Prüfung zu kommen.
 
 

Süddeutsche Autos zählen zu den Besten

Als Mängelzwerg bei den dreijährigen Prüflingen kürte der TÜV in seinem mittlerweile zum 37. Mal erstellten Report den Mercedes GLC. Der SUV bringt es bei seiner ersten Untersuchung auf eine Beanstandungsquote von lediglich 2,17 Prozent. Doch der Abstand zu den folgenden Zwergen fiel denkbar knapp aus: Mercedes SLK und Porsche 911 belegen beide gleichauf mit 2,2 Prozent den zweiten Rang.
 
mercedes-glc-phev-off3.jpg © Daimler AG Am Besten steht der Mercedes GLC da.
 
Bei allen anderen Altersklassen heißt der Sieger Porsche 911: bei den Fünfjährigen der Typ 991 und bei den Folgeuntersuchungen bis zu den Elfjährigen der Typ 997. Die deutschen Autobauer schlagen sich insgesamt wacker. Bei den Dreijährigen findet sich unter den Top 10 sechs Mal ein Mercedes (GLC, SLK, A-, B-, C- und E-Klasse), der Porsche 911 und zwei Mal ein Audi. Als einziges Importmodell schaffte es der Mazda CX-3 mit Rang 6 in die Top 10. 
 
mazda-cx-3-fl-test-tz-960-1.jpg © Christian Zacharnik Der Mazda CX-3 schafft es unter die Top 10.
 

Die zuverlässigsten Kleinwagen

Mercedes hält auch das Zepter bei den dreijährigen Klassenbesten fest in der Hand. Neben dem GLC bei den SUV gewinnt im Mittelklassesegment die C-Klasse, die B-Klasse bei den Vans und die A-Klasse bei den Kompakten. Bei den Kleinwagen liegt der Audi A1 vorne, im Segment der Minis ist es der Opel Adam. Die Beanstandungsquote liegt in dieser Gruppe zwischen 2,17 und 4 Prozent.

 

Mängelriesen: Diese Autos fallen negativ auf

Als Klassenschlechteste listen die Prüfer in derselben Altersklasse Dacia Duster (SUV), Citroen Berlingo (Van), Dacia Logan (Kompaktklasse), Ford Mondeo (Mittelklasse), Fiat Punto (Kleinwagen) und Ford Ka (Mini) auf. Die Quote bewegt sich hier zwischen 9,1 und 13,6 Prozent. Bei den elfjährigen Fahrzeugen brachten es Dacia Logan und Chevrolet Matiz als Schlusslichter auf eine Beanstandungsrate von satten 43,1 Prozent. Der Bericht merkt an, dass die beiden Autobauer über alle Altersklassen hinweg deutlich Federn lassen.
 
dacia-duster-960-off.jpg © Dacia Hier ist der neue Dacia Duster zu sehen - sein Vorgänger ist ein Mängelriese.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten