Weltweit erste Ferrari-Stretch-Limousine
Weltweit erste Ferrari-Stretch-Limousine
Weltweit erste Ferrari-Stretch-Limousine

Ferrrrrrrrrrrrrrrari

Weltweit erste Ferrari-Stretch-Limousine

Mit über sieben Meter Länge ist dieser Ferrari mit Sicherheit der längste aller Zeiten - langsam ist dennoch nicht.

Über Geschmack lässt sich ja kaum streiten - sehr wohl allerdings darüber, warum man ausgerechnet einen Ferrari 360 Modena zur Stretch-Limousine umbauen muss.

Sinnvoll, oder nicht: Der sieben Meter lange 360 Modena ist die weltweit erste Ferrari-Stretchlimo überhaupt. Und noch einen Superlativ hat das Einzelstück zu bieten: Flügeltüren mit einer Länge von drei Metern.

Der verlängerte Italiener stammt aus einer Limousinen-Werkstatt aus Manchester namens "Style Limousines". Über 200.000 Pfund (also fast 300.000 Euro) haben die Briten in ihren Ferrari gesteckt.

8-Sitzer mit 395 PS
Alle acht Sitze des Stretch-Ferrari sind stilechte Kohlefaser-Schalensitze mit Fünf-Punkt-Gurten. Das mag nun doch etwas übertrieben wirken - wenn man allerdings bedenkt, dass auch der verlängerte Sportwagen immernoch in unter sechs Sekunden von 0 auf 100 spurtet, wirkt das sportliche Gestühl durchaus angemessen. Dabei nicht den Champagner zu verschütten dürfte selbst Limousinen-erfahrenen Promis schwer fallen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .