Entgeltlicher Content
Technologie mit Stil: Fiat 500e

Der neue Fiat 500e

Technologie mit Stil: Fiat 500e

In der Stadt schafft er eine Reichweite von bis zu 458 km. 

Endlich ist er bestellbar, der neue Fiat 500 «la Prima» - die erste rein elektrische Variante der italienischen Stilikone. Was den neuen 500er so besonders macht? Er beweist gekonnt, wie man ikonisches Design und modernste Technologie charmant miteinander verbindet. Und in der Cabrio-Version ist er das einzige offene vollelektrische Auto auf dem österreichischen Markt!
 

Diashow: Fiat 500e Advertorial Slideshow

1/5
LOGO
DER VOLLELEKTRISCHE FIAT 500
2/5
LOGO
AUFLADEN
3/5
LOGO
ARMATURENTAFEL
4/5
LOGO
SITZE
5/5
LOGO
LOGO
 
Sie überlegen sich ein E-Auto wie den Fiat 500 «la Prima» anzuschaffen? Wir sagen gute Idee, denn das zahlt sich aus. Privatpersonen profitieren von den erhöhten Förderungen für E-Mobilität von insgesamt € 5.400. Außerdem machen der Entfall der motorbezogenen Versicherungssteuer und die deutlich niedrigeren Energie- und Wartungskosten Elektromobilität attraktiver denn je. Wie hoch die Vorteile tatsächlich ausfallen, können Sie hier ganz einfach berechnen.
 

Auch als Firmenauto ist der vollelektrische Fiat 500 eine absolut richtige Wahl. Firmen profitieren von Förderungen von € 5.000 netto plus 14% Covid-19 Investitionsprämie. Weitere Vorteile sind der Vorsteuerabzug und die Sachbezugsbefreiung für privat genutzte E-Dienstautos.

© FCA Group
 

Der vollelektrische Fiat 5oo überrascht im Stadtverkehr mit einer Reichweite von bis zu 458 Kilometern. Dank des Schnelllademodus mit 85 kW ist seine Batterie nach nur fünf Minuten Ladezeit weit genug zu laden, um rund 50 Kilometer zurückzulegen. Zuhause lädt der neue Fiat 500 dreiphasig mit bis zu 11kW. 

Die Neuauflage der italienischen Stilikone ist zudem die erste ihrer Klasse, die autonomes Fahren Level 2 ermöglicht. Das bedeutet, dass der Fiat 5oo Sie durch automatisiertes Beschleunigen, Bremsen und Spurhalten unterstützt und Ihren Fahrkomfort spürbar verbessert. Als verlässlicher Co-Driver erkennt er Verkehrsschilder, warnt vor Objekten im toten Winkel, vereinfacht das Einparken, setzt beim Auslösen eines Airbags automatisch einen Notruf ab und vieles mehr.