Fünf-Jahres-Plan für Chrysler

auto

Auch Chrysler baut bald nur noch Elektroautos

Artikel teilen

Erste reine E-Autos will Chrysler schon 2025 auf den Markt bringen. Bis 2028 soll dann komplett umgestellt werden.

Die US-Tochter des Stellantis-Konzerns, Chrysler, will ihr Angebot bis 2028 komplett auf Elektrofahrzeuge umstellen. Das kündigte Markenchefin Christine Feuell an. Das erste reine E-Auto ist für 2025 geplant. Auf der US-Technikmesse CES gibt der US-Autobauer mit dem Konzeptfahrzeug Airflow einen Vorgeschmack darauf. Mehr als zehn Jahre lang sei nichts in die Marke investiert worden.

Mit neuen Produkten und Kundendiensten müsse sie wiederbelebt werden, sagte die Managerin, die im September die Leitung des kleinsten der drei US-Autohersteller übernommen hatte. Chrysler verkaufte im vergangenen Jahr in den USA gut 115.000 Autos - vor rund 15 Jahren lag der Absatz bei 650.000 Stück.