BMW zeigt organisches Concept-Car GINA

Formwandler

BMW zeigt organisches Concept-Car GINA

BMW präsentiert sein neuestes Autokonzept GINA, das dank eines flexiblen Gewebematerials sogar seine Form verändern kann.

Noch befindet sich GINA in einer frühen Entwicklungsstufe, BMW ist aber fest davon überzeugt, dass flexible Materialien die Zukunft im Karosseriebau sein können. Statt vorgefertigter Blechteile besteht die Form des schnittigen Sportcabrios aus einem stoffartigen Gewebe - Scharniere und Kanten sind hier überflüssig.

BMW-Designer Chris Bangle verspricht sich viel von den neuen Gestaltungsmöglichkeiten: Formen, sowohl im Innenraum als auch der Karosserie, können sich veränderten Verhältnissen anpassen. Der Heckspoiler muss beispielsweise nicht mehr ausgefahren werden, statt dessen ändert das Heck einfach seine Form um einen höheren Anpressdruck auf der Hinterachse zu erzeugen.

Zu sehen ist GINA übrigens ab sofort im BMW Museum in München.