Cooles Tuning für den C4 Cactus

Citroens Kultmobil

Cooles Tuning für den C4 Cactus

Musketier bietet sportliche oder auf Offraod getrimmte Version an.

Allzu viele Autoveredler gibt es noch nicht, die sich an den von Haus aus bereits auffällig und gelungen gestylten C4 Cactus wagen. Eine Ausnahme macht da die deutsche Tuningschmiede Musketier, die kürzlich ein Individualisierungsprogramm für den pfiffigen Citroen vorgestellt hat. Insgesamt steht dabei vor allem die Optik im Vordergrund, auf Wunsch gibt es aber auch eine kleine Leistungsspritze.

Diashow: Fotos vom getunten Citroen C4 Cactus

Fotos vom getunten Citroen C4 Cactus

×

    Zwei Ansätze
    Musketier bietet den Interessenten zwei unterschiedliche Ansätze. Zum einen kommen klassische Tuningmerkmale wie Tieferlegung mittels neuem Federnsatz, größere Spoiler, ein Rammschutz sowie eine auffällige Sportabgasanlage mit vier Endrohren zum Einsatz. Zum anderen bietet der Tuner mit dem C4 Cactus „SurCross“ auch eine auf Offroad getrimmte Version an. Zu deren Merkmale zählen eine Höherlegung, auffällige Offroad-Reifen, Radhausverbreiterungen sowie ein Dachträger inklusive LED-Beleuchtung auf dem eine praktische Dachbox installiert ist. Zudem wird im Innenraum jene Farbkombination verbaut, die auch die praktischen Airbumps (Luftkissen) und die Dachbox zieren.

    >>>Nachlesen: Citroen C4 Cactus BlueHDi 100 im Test

    Leistungsspritze
    Auf Wunsch verpasst Musketier den beiden Dieselmotoren auch ein kleines Leistungsplus. Aus den serienmäßigen 92 PS beziehungsweise 100 PS werden 114 PS respektive 120 PS. Trotz gesteigerter Leistung soll der Normverbrauch um 10 Prozent sinken.

    Noch mehr Infos über Citroen finden Sie in unserem Marken-Channel.

    >>>Nachlesen: Citroen zeigt den 2-Liter-Cactus

    >>>Nachlesen: Alle Infos vom Citroen C4 Cactus

    Diashow: Fotos vom Citroen C4 Cactus

    Fotos vom Citroen C4 Cactus

    ×